Mozilla gibt Firefox für Windows 8 auf

Der Metro Firefox-Browser erreichte nicht mehr als 1.000 aktive Nutzer täglich.
Der Metro Firefox-Browser erreichte nicht mehr als 1.000 aktive Nutzer täglich. (© 2014 Firefox)

Der Software-Hersteller baut wegen mangelnden Interesses seinen Browser Firefox nicht für das aktuellste Windows-Betriebssytem fertig. Für die Betaphase konnten die Entwickler nicht genug Tester auftreiben. 

Beta-Version seit Februar im Store

"Metro Firefox", die Touch-Screen-unterstützte Version des Mozilla-Browsers, nimmt ein rasches Ende. Zwei Jahre lang arbeitete das Unternehmen an dem Browser für Windows 8. Bevor das finale Produkt fertig war, gaben die Entwickler am Freitag bekannt, das Projekt zu beenden. Die Beta-Version war seit Februar im Store verfügbar.

Das Interesse sei überschaubar gewesen, berichtet Firefox-Vizechef Johnathan Nightingale: "Wir haben nie mehr als 1.000 aktive User auf Metro gesehen." Bevor man sich weitere Entwicklungsarbeit und jahrelangen Support antue, stoppe man lieber die Fertigstellung des Windows 8-Browsers. Es sei jedoch nicht ausgeschlossen, dass das Projekt zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgegriffen werde, so Nightingale.

Mozilla konzentriert sich auf Smartphones

Dass ein großer Software-Anbieter die Windows 8-Unterstützung aufgibt, dürfte das Vertrauen in Microsofts aktuellste Version des Betriebssystems schwächen. Der Konzern bietet seit kurzem Tablet-Herstellern einen Rabatt auf die Lizenz von Windows 8, um die Verbreitung zu fördern.

Mozilla legt wohl seinen Schwerpunkt jetzt auf andere Geschäftsfelder. Für sein mobiles Betriebssystem Firefox OS gewann das Unternehmen ZTE und Alcatel als Hardware-Partner, sieben neue Geräte werden damit ausgestattet. In Deutschland ist das Alcatel One Touch Fire das erste Gerät, auf dem das Mozilla-System läuft.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix möchte Airli­nes für Video-Stre­a­ming während Flug­rei­sen begeis­tern
Guido Karsten
Einige Airlines bieten Netflix-Nutzern während Flügen bereits Streaming via WLAN an
Für bessere Unterhaltung an Bord: Netflix will Fluglinien seine Streaming-Technologie anbieten, damit Fluggäste das Streaming-Angebot genießen können.
Alexa kann nun Amazon Music unter Android und iOS steu­ern
Christoph Lübben
Es gibt in Amazon Music eine Alexa-Taste, die Euch die Navigation erleichtern kann
Amazon Music nimmt jetzt auch Sprachbefehle entgegen: Das neue Update für iOS und Android erweitert den Streaming-Dienst um eine Alexa-Taste.
WhatsApp: Betrü­ger locken mit gefälsch­tem H&M-Gutschein
Christoph Lübben
Ihr solltet bei WhatsApp nicht auf alle Links klicken, die Ihr bekommt
Einen H&M-Gutschein gewinnen? Aktuell versuchen Betrüger, über WhatsApp an Eure Daten zu kommen. Die Geschenkkarte und die Umfrage sind nicht echt.