Mozilla gibt Firefox für Windows 8 auf

Der Metro Firefox-Browser erreichte nicht mehr als 1.000 aktive Nutzer täglich.
Der Metro Firefox-Browser erreichte nicht mehr als 1.000 aktive Nutzer täglich. (© 2014 Firefox)

Der Software-Hersteller baut wegen mangelnden Interesses seinen Browser Firefox nicht für das aktuellste Windows-Betriebssytem fertig. Für die Betaphase konnten die Entwickler nicht genug Tester auftreiben. 

Beta-Version seit Februar im Store

"Metro Firefox", die Touch-Screen-unterstützte Version des Mozilla-Browsers, nimmt ein rasches Ende. Zwei Jahre lang arbeitete das Unternehmen an dem Browser für Windows 8. Bevor das finale Produkt fertig war, gaben die Entwickler am Freitag bekannt, das Projekt zu beenden. Die Beta-Version war seit Februar im Store verfügbar.

Das Interesse sei überschaubar gewesen, berichtet Firefox-Vizechef Johnathan Nightingale: "Wir haben nie mehr als 1.000 aktive User auf Metro gesehen." Bevor man sich weitere Entwicklungsarbeit und jahrelangen Support antue, stoppe man lieber die Fertigstellung des Windows 8-Browsers. Es sei jedoch nicht ausgeschlossen, dass das Projekt zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgegriffen werde, so Nightingale.

Mozilla konzentriert sich auf Smartphones

Dass ein großer Software-Anbieter die Windows 8-Unterstützung aufgibt, dürfte das Vertrauen in Microsofts aktuellste Version des Betriebssystems schwächen. Der Konzern bietet seit kurzem Tablet-Herstellern einen Rabatt auf die Lizenz von Windows 8, um die Verbreitung zu fördern.

Mozilla legt wohl seinen Schwerpunkt jetzt auf andere Geschäftsfelder. Für sein mobiles Betriebssystem Firefox OS gewann das Unternehmen ZTE und Alcatel als Hardware-Partner, sieben neue Geräte werden damit ausgestattet. In Deutschland ist das Alcatel One Touch Fire das erste Gerät, auf dem das Mozilla-System läuft.


Weitere Artikel zum Thema
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.
"Bright": Netflix veröf­fent­licht Trai­ler zum Fantasy-Epos mit Will Smith
1
Der erste Trailer zu Bright zeigt mehr aus der Welt der Orks und Menschen
Viel Magie mit Will Smith, Orks und Elfen: Im ersten Trailer zum Netflix-Film "Bright" erfahren wir Details zur Handlung des Fantasy-Streifens.
Apple Clips für iOS erhält Update mit Disney-Figu­ren
Nach dem Update könnt Ihr in Apple Clips Mickey Mouse und Co. in Eure Videos einbauen
Apple Clips hat ein Update erhalten, das viele animierte Grafiken mit Disney- und Pixar-Charakteren mitbringt – und weitere Features.