MSQRD setzt Euch die schrägsten Selfie-Masken auf - komplett kostenlos

Her damit77
MSQRD: spielend leicht Masken aufsetzen
MSQRD: spielend leicht Masken aufsetzen(© 2016 CURVED)

Vergesst Snapchat. Vergesst Face Swap. Die beste Selfie-Verwandlungs-App heißt MSQRD - und ist komplett kostenlos.

Mit der kostenlosen Software könnt Ihr im Handumdrehen Fotos und Videos von Euch mit unterschiedlichsten Masken erstellen: vom alten Greis und Tiger über die Minecraft-Figur bis zum Affen. Die virtuellen Masken bleiben sogar dann erhalten, wenn Ihr das Gesicht zur Seite dreht oder die Augen schließt - und auch dann, wenn Ihr eine Brille tragt. Und wenn Ihr Euch die virtuellen Hasenohren aufsetzt, wackeln sie sogar mit, wenn Ihr mit dem Kopf wippt.

Aktuell stehen 33 Filter zur Auswahl, weitere sollen folgen. Und damit auch wirklich jeder mitbekommt, was Ihr in Eurer Mittagspause so treibt, könnt Ihr die Clips und Fotos auch direkt über Facebook und Instagram mit anderen teilen. Oder Ihr speichert sie einfach auf Eurem Smartphone ab.

Während Face Swap 99 Cent kostet und sich die Aufnahmen in Snapchat eigentlich nur im Messenger teilen lassen, gibt es MSQRD gratis - allerdings nur für das iPhone. Android-Nutzer müssen sich noch gedulden. Das dürfte aber nicht mehr allzu lange dauern. Denn die App hat enormes Suchtpotenzial.

Kein Wunder also, dass auch Topmodel Cara Delevigne total auf MSQRD abfährt - auch wenn das Ergebnis etwas verstörend ist...


Weitere Artikel zum Thema
Huawei-Embargo und Android-Bann: Deal löst Abhän­gig­keit von Google Maps
Andreas Marx
Huawei hat offenbar eine Alternative für Google Maps gefunden.
Huawei versucht sich im von Google unabhängig zu machen. Das Unternehmen könnte jetzt eine Google-Maps-Alternative gefunden haben.
One UI 2.0 Featu­res, die euer Samsung nach dem Android-10-Update drauf­hat
Martin Haase
Was ist neu bei Samsungs One UI 2.0?
Samsung-Smartphones bekommen mit dem Update auf Android 10 auf die neue Benutzeroberfläche One UI 2.0. Und was bringt das?
Blick in fremde Schlaf­zim­mer? Das sagt Xiaomi zum Google-Nest-Deba­kel
Viktoria Vokrri
UPDATEGoogle Nest Hub zeigt Blick in fremde Schlafzimmer über Xiaomi Kamera.
Beunruhigende Sicherheitslücke? Eine Xiaomi-Verbindung mit Google Nest erlaubt offenbar einen Blick in fremde Haushalte.