Musik von A nach B: IKEA will eigene Bluetooth-Lautsprecher anbieten

IKEA hat neben Möbel und smarten Lampen bald auch Lautsprecher im Angebot
IKEA hat neben Möbel und smarten Lampen bald auch Lautsprecher im Angebot(© 2017 IKEA)

Bislang können sich Produkte von IKEA akustisch nur durch Geräusche wie ein Knarzen bemerkbar machen. Klar: Das schwedische Unternehmen produziert in erster Linie Möbel. Doch bald dürfte sich das Sound-Spektrum erweitern: In absehbarer Zeit will der Hersteller auch Bluetooth-Lautsprecher verkaufen. Diese haben aber zum Teil ein eigenwilliges Design. Wie die Prototyp-Modelle aussehen, könnt ihr euch im Instagram-Beitrag am Ende des Artikels anschauen.

Die kommende Produktreihe hört auf den schwedischen Namen "Frekvens" (übersetzt "Frequenz") und wurde in Kooperation mit den Audio-Experten von Teenage Engineering entwickelt. Zunächst erinnern die Lautsprecher von IKEA eher an Lego-Steine: Das größte Modell hat etwa eine rechteckige Form. Zudem ist es in den knalligen Farben Rot und Gelb zu sehen, es werde aber noch eine dezentere Ausführung in Schwarz geben. Ob die Speaker den Schall nur in eine Richtung geben oder 360-Grad-Sound durch weitere Lautsprecher-Öffnungen bieten, lässt sich noch nicht sagen. Zu sehen ist nämlich nur die Vorderseite.

Musik und Licht

Es ist noch ein weiteres Modell zu sehen: Ein kleinerer Lautsprecher hat ein rundes Gehäuse und erinnert zunächst an ein zu kurz geratenes und breites Amazon Echo. An den Seiten sind allerdings keine Öffnungen für die Lautsprecher selbst zu sehen, lediglich an der Oberseite ist hier ein entsprechendes Gitter. Auf 360-Grad-Sound setzt IKEA also  hier vermutlich ebenfalls nicht. Ob es sich bei dem größeren roten Würfel links auf dem Bild ebenfalls um einen Lautsprecher handelt, ist nicht ganz klar.

Die Produktreihe "Frekvens" ist laut Engadget dafür gedacht, dass ihr jederzeit eine kleine Party machen könnt – egal wo ihr gerade seid. Das dürfte auch der Grund sein, wieso ihr mehrere Lampen auf dem Instagram-Bild von IKEA seht: Die portablen Lichter gehören wohl ebenfalls zu der neuen Produktreihe. Bis ihr mit den Gadgets spontan in sommerlichen Nächten im Freien feiern könnt, dürfte aber noch etwas Zeit vergehen: Erst im Februar 2019 sollen die Lautsprecher und Lampen erhältlich sein. Bleibt nur zu hoffen, dass ihr die Boxen nicht nach Anleitung Stück für Stück vorher zusammensetzen müsst – so wie bei einigen Möbeln des Unternehmens.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Buds Pro offi­zi­ell: Das sind die neuen Kopf­hö­rer
Julian Schulze
Her damit7Samsungs neue Galaxy Buds Pro im Ladeetui
Samsung hat die Galaxy Buds Pro offiziell vorgestellt. Wir verraten euch, was die neuen kabellosen In-Ear-Kopfhörer draufhaben.
AirPods meet iPhone-Hülle: Ist das Lade­case bald über­flüs­sig?
Sebastian Johannsen
Ist das Ladecase der AirPods bald überflüssig? Wenn Apple sein Patent realisiert, dann ja.
Ein neues Patent von Apple beschreibt eine besondere iPhone-Hülle: Darin könntet ihr künftig eure AirPods verstauen – und direkt aufladen.
Fritz!Box: Pass­wort verges­sen – so kommt ihr wieder in die Einstel­lun­gen
David Wagner
Passwort vergessen? So kommt ihr wieder in eure FritzBox
Ihr habt euer Fritz!Box-Passwort vergessen? In unserem Ratgeber erklären wir euch, wie ihr wieder Zugang zu euren Internet-Einstellungen bekommt.