Mysteriöses Event: Baut Samsung eine Health-Community?

Peinlich !6
Samsung macht mit Fitness- und Gesundheitstipps Stimmung für "Voice of the Body"
Samsung macht mit Fitness- und Gesundheitstipps Stimmung für "Voice of the Body"(© 2014 Instagram/votb, CURVED Montage)

Rätselraten um das Gesundheitsevent von Samsung am Mittwoch: Das Unternehmen will angeblich keine neuen Geräte vorstellen, im Netz macht die Brand jedoch mit Fitness- und Gesundheitstipps Stimmung für "Voice of the Body". 

"Du wirst eine der ersten sein, die über die Zukunft der Gesundheit hört" -  kryptischer könnte Samsung die Anmeldebestätigung für sein Event, das am heutigen Mittwoch in San Francisco stattfindet, nicht formulieren. Anfang Mai schickte der Smartphone-Hersteller die Einladungen raus und betonte wenig später, dass es keine Produktankündigungen geben werde. Was stattdessen kommt, verrät Samsung nicht. Auffällig ist jedoch der Termin, nur eine Woche vor Apples Developer-Konferenz WWDC. Will der südkoreanische Konzern seinem Erzfeind im Gesundheitssegment zuvor kommen?

Der offizielle Titel der Veranstaltung lautet "Voice of the Body". Durch Beiträge in Social Media-Kanälen lässt sich mittlerweile zwischen den Zeilen ablesen, was vorgestellt werden könnte.  Auf Twitter und Instagram verbreitet Samsung mit dem Hashtag #VOTB motivierende Fitness-Zitate und Fakten zu Gesundheit und Ernährung. Die Marke scheint sich mit der Kampagne gezielt an den Consumer-Markt zu orientieren. Die Einladung kommt vom im Silicon Valley angesiedelten Innovation Center des Konzerns, weshalb die Presse zuvor davon ausging, dass es sich eher um Forschung und Entwicklung handeln könnte.

Nike Fuel-Community als Vorbild

"Voice of the Body" schlägt jedoch eine ähnliche Richtung ein wie Nike mit seiner Fuel Community. Der Sportartikelhersteller war zwar mit dem Nike Fuelband mäßig erfolgreich, konnte aber eine große Anhängerschaft durch die Fuel Technologie und eigens entwickelte Fitness-Apps aufbauen. Der weltgrößte Sportartikel-Anbieter bestätigte kürzlich, sich auf die Entwicklung von Software zu konzentrieren. Gerüchten zufolge will sich Nike im Hardware-Bereich an Apple anhängen. Ob der Technologieriese bei der Entwickler-Konferenz Anfang Juni wirklich die heiß erwartete iWatch oder andere Health-Geräte vorstellt, ist noch unklar.

Die Herausforderung beim Launch von Wearables ist jedoch nicht nur die Technologie, sondern der Markteintritt.

Samsung hingegen ist seit einigen Monaten aktiv im Fitness- und Wearable-Geschäft. Vor wenigen Wochen landete das smarte Armband Gear Fit im Handel – die ersten Reaktionen darauf sind jedoch ernüchternd. Jetzt soll der Hersteller an einer Smartwatch arbeiten, für die keine Verbindung zu mobilen Endgeräten notwendig ist. Eine neue Patentanmeldung verrät, dass das neue Device über Gesten statt über Berührungen gesteuert werden kann. Mit dem Galaxy S5 Active soll außerdem ein Outdoor-Smartphone auf den Markt kommen. Dieses werde beim Gesundheitsevent nicht vorgestellt, ließ der Konzern wissen.

Zugang zur breiten Masse

Die Herausforderung beim Launch von Wearables ist jedoch nicht nur die Technologie, sondern der Markteintritt. Die meisten Fitness-Gadgets sprechen noch immer vorwiegend Tech-affine Zielgruppen und das Quantified Self-Movement an. Eine App- und Community-Plattform könnte Samsung den Weg in die breite Masse ebnen.

Mit Zitaten von Sportlegenden wie Michael Jordan und ansprechenden Fitness-Sujets hat Samsung einen sinnvollen Zugang gefunden. Motivationssprüche, auch als "Fitspiration" bezeichnet, sind auf Instagram und Pinterest der Renner unter Hobby-Sportlern und Fitness-Bloggern. Über die Schiene kann der Südkoreaner einen Vertriebskanal für seine neuen Geräte aufbauen.

Was hinter "Voice of the Body" wirklich steckt, erfährt Ihr am Mittwochabend bei CURVED. Wir werden von der Präsentation in San Francisco live vor Ort berichten.


Weitere Artikel zum Thema
Video zeigt Display-Auftei­lung des LG G6
Guido Karsten
LG G6 YouTube LG Mobile Global
LG macht keinen Hehl daraus, dass mit dem LG G6 ein neues Premium-Smartphone naht: In zwei neuen Videos werden die ersten Features beleuchtet.
Preis­rutsch zum MWC 2017 erwar­tet: Galaxy S7 und Co. werden güns­ti­ger
1
Her damit !5Nach dem MWC 2017 könnten das Galaxy S7 Edge und weitere Top-Smartphones aus 2016 deutlich günstiger werden
Nach dem MWC 2017 sollen viele Vorzeigemodelle wie das Galaxy S7 deutlich weniger kosten. Dabei sollen die Preise um bis zu 20 Prozent fallen.
WhatsApp Status ist da: Was Ihr über die neuen Status­mel­dun­gen wissen müsst
Jan Johannsen
Weg damit !84WhatsApp Status: Statt Sprüche postet Ihr Bilder.
WhatsApp ist zweite App von Facebook, die das Grundprinzip von Snapchat kopiert. Was WhatsApp Status kann, verraten wir Euch hier.