Mystische Indianerwelt im Browsergame Koyotl

Rollenspiele spielen häufig im Mittelalter oder in der Zukunft. Der neueste Ableger der Spieleschmiede Upjers (Wurzelimperium, Wauies, My Free Farm) führt den Spieler in die mystische Welt der Indianer. Am 18. April 2011 ging das neue Browsergame Koyotl an den Start.

In dem neuen 3D-Browsergame wählt der Spieler aus einem von drei Charakteren – Bär, Dachs oder Rabe – und zieht durch eine detailliert gestaltete Spielwelt. Untermalt wird das Browsergame von Soundeffekten, derzeit noch eine Seltenheit bei Browserspielen.

Auf der Reise durch die indianisch inspirierte Welt von Koyotl trifft man auf zahlreiche böse Gestalten, die es in rundenbasierten Kämpfen zu besiegen gilt. Wie in klassischen Rollenspielen gilt es, zahlreiche Quests zu erfüllen. Als Belohnung dafür bekommt man besondere Gegenstände wie Waffen oder Rüstungen, aber auch Tränke und Set-Items. Auch wenn man einen Gegner besiegt hat, fällt meistens neben den Erfahrungspunkten auch eine Belohnung in Form von Gegenständen für den erfolgreichen Spieler ab. Durch das Skill-System in Koyotl kann sich jeder Spieler seinen ganz individuellen Charakter erschaffen und aufbauen.

Für Spannung und Action sorgt die dynamische Kameraführung. Wer nicht gerne alleine spielt, der kann in der PvP-Arena gegen andere Spieler antreten oder gemeinsam mit einem Freund durch die Welt von Koyotl ziehen. Wie bei Browsergames üblich, benötigt man keine Installation, um Koyotl zu spielen, sondern es wird direkt im Browser geöffnet und gespielt.

Koyotl ist kostenlos, man muss sich nur registrieren und kann dann sofort loslegen. Zu Anfang gibt es ein Tutorial, mit dem dem Spieler die Grundfunktionen des Spiels erklärt werden. Und dann kann man auch schon nach kurzer Zeit alleine in den Kampf ziehen.