Nach der WWDC: SwiftKey wird auch für iOS 8 erscheinen

Neu in iOS 8: Die Swiftkey-Option
Neu in iOS 8: Die Swiftkey-Option(© 2014 Swiftkey, CURVED Montage)

Auf der WWDC 2014 hat Apple am Montag iOS 8 vorgestellt und bestätigt: Ja, man werde Tastatur-Apps von Fremdanbietern für das iPhone und iPad unterstützen. Diese Botschaft hat auch SwiftKey vernommen und daraufhin im Unternehmensblog vermeldet, dass die Software-Tastatur als App für die neue Version von Apples Betriebssystem entwickelt werde.

Gerade auf Android-Geräten hat SwiftKey sich einen Namen gemacht, daher bietet iOS 8 große Chancen für die Software-Tastatur. Im Unternehmensblog meldeten sich die Mitgründer Ben Medlock und Jon Reynolds am Montag zu Wort, um Euch ihre Gedanken zu diesem Coup mitzuteilen. Man ist erfreut darüber, dass Apple die Wichtigkeit solcher Anwendungen erkannt hat und diese in iOS 8 unterstützten wird. Natürlich wird es eine Version der App für das neue Apple-Betriebssystem geben, "wir haben bereits begonnen."

Wann SwiftKey für iOS 8 erhältlich sein wird, haben die Mitgründer im Blog-Eintrag offengelassen. Das dürfte allerdings noch einige Zeit dauern, da die finale Version von Apples aktualisiertem Betriebssystem erst im Herbst erscheinen wird.

SwiftKey sammelt Vorschläge aus der Community

Um Euch die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten, sammelt SwiftKey in seinem Forum auch Vorschläge und Ideen für die Portierung der Anwendung auf iOS 8. Für Android ist die Software-Tastatur bereits seit rund vier Jahren erhältlich, Anfang 2014 gelangte die App als SwiftKey Note in Zusammenarbeit mit Evernote auch auf das iPhone und iPad. Die Tastatur erleichtert das Schreiben von Texten auf Mobilgeräten, was an der Autovervollständigung beziehungsweise den Wortvorschlägen sowie der Autokorrektur liegt. Diese Funktionen bieten in den Augen vieler Nutzer deutlich mehr Komfort als die Optionen, die Android- und iOS-Geräte von Haus aus verwenden.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Diese Tools zeigen Euch, wie genau Face­book Nutzer­pro­file erstellt
Stefanie Enge
Data Selfie erstellt Persönlichkeitsprofile anhand der Facebook-Nutzung
Zwei Browser-Erweiterungen belegen eindrucksvoll, was Facebook über Euch trackt – selbst wenn Ihr das Social Network nur passiv nutzt.
Neue Bilder vom Galaxy Tab S3 bestä­ti­gen S Pen und Laut­spre­cher von AKG
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Galaxy Tab S3 ist das Logo von AKG zu sehen
Samsungs nächstes High-End-Tablet wurde kurz vor Beginn des MWC 2017 erneut Ziel eines Leaks. Die Bilder verraten uns mehr über die verbauten Speaker.