Nach Stromausfall: Französische Talkshow mit iPhones abgedreht

Smartphone-Kameras eignen sich mittlerweile sogar für Fernsehaufnahmen, dies beweist eine auf YouTube hochgeladene Folge der französischen Talkshow "On n'est pas couché". Bei einem Stromausfall während der Aufnahmearbeiten wechselte das Team hinter der Sendung nämlich spontan auf die nächste Kamera, die auf das Stromnetz nicht angewiesen ist: auf Apples iPhone.

Aus den Aufnahmen geht leider nicht hervor, ob es sich um Exemplare des iPhone 6 Plus oder des iPhone 6s Plus handelte, doch hatten wohl alle Beteiligten sichtlich Spaß. Wie Appleinsider berichtet, soll nämlich während der Dreharbeiten der Strom im Studio ausgefallen sein. Nach etwa drei Stunden entschieden sich die Techniker dann dazu, auf eine Notbeleuchtung auszuweichen und mit mehreren iPhones weiterzufilmen.

Gute Bilder, guter Ton

Die Aufnahmen, die von den Smartphones geliefert wurden, sind natürlich völlig anders als das, was wir aus dem Fernsehen kennen: Die Perspektive wechselt zwischen teils ungewohnten Blickwinkeln hin und her und wir bekommen Moderatoren und Gäste in extremen Nahaufnahmen zu sehen. Da die Kameraleute über die ganze Sendung mit den Smartphones umherlaufen und keine Stative verwenden, wackelt es mitunter auch etwas.

Dennoch haben die Produzenten noch das Beste aus der Situation gemacht: Der Ton ist gut und jeder ist optimal zu verstehen, die Bilder sind scharf und die Stimmung von Gästen, Publikumsgästen und Moderatoren wird gut transportiert. Zuschauern wird speziell diese Folge von "On n'est pas couché" sicherlich noch etwas im Gedächtnis bleiben.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Marco Engelien10
UPDATEHer damit !41Samsungs neue S-Klasse macht einen starken ersten Eindruck.
Jetzt gilt's. Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus müssen als neue Eliteklasse überzeugen. Ob das klappt, verrät unser Hands-on.
Gear VR, DeX und Co: Das ist Samsungs Zube­hör für das Galaxy S8
Samsung bietet reichlich Zubehör für das neue Galaxy-Flaggschiff an.
Das Galaxy S8 bekommt reichlich Zubehör: unter anderem ein Update der Gear VR und die DeX Station, die aus dem Smartphone einen PC macht.
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
5
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.