Nach Stromausfall: Französische Talkshow mit iPhones abgedreht

Smartphone-Kameras eignen sich mittlerweile sogar für Fernsehaufnahmen, dies beweist eine auf YouTube hochgeladene Folge der französischen Talkshow "On n'est pas couché". Bei einem Stromausfall während der Aufnahmearbeiten wechselte das Team hinter der Sendung nämlich spontan auf die nächste Kamera, die auf das Stromnetz nicht angewiesen ist: auf Apples iPhone.

Aus den Aufnahmen geht leider nicht hervor, ob es sich um Exemplare des iPhone 6 Plus oder des iPhone 6s Plus handelte, doch hatten wohl alle Beteiligten sichtlich Spaß. Wie Appleinsider berichtet, soll nämlich während der Dreharbeiten der Strom im Studio ausgefallen sein. Nach etwa drei Stunden entschieden sich die Techniker dann dazu, auf eine Notbeleuchtung auszuweichen und mit mehreren iPhones weiterzufilmen.

Gute Bilder, guter Ton

Die Aufnahmen, die von den Smartphones geliefert wurden, sind natürlich völlig anders als das, was wir aus dem Fernsehen kennen: Die Perspektive wechselt zwischen teils ungewohnten Blickwinkeln hin und her und wir bekommen Moderatoren und Gäste in extremen Nahaufnahmen zu sehen. Da die Kameraleute über die ganze Sendung mit den Smartphones umherlaufen und keine Stative verwenden, wackelt es mitunter auch etwas.

Dennoch haben die Produzenten noch das Beste aus der Situation gemacht: Der Ton ist gut und jeder ist optimal zu verstehen, die Bilder sind scharf und die Stimmung von Gästen, Publikumsgästen und Moderatoren wird gut transportiert. Zuschauern wird speziell diese Folge von "On n'est pas couché" sicherlich noch etwas im Gedächtnis bleiben.


Weitere Artikel zum Thema
Kritik zu Stieg Lars­sons "Verschwö­rung": Wie gut ist die Verfil­mung?
Markus Fiedler
Claire Foy als Lisbeth Salander macht in "Verschwörung" einen guten Job, kann den Film insgesamt aber auch nicht retten.
Die Fortsetzung zu Stieg Larssons Trilogie "Millennium" schrieb ein anderer. Ob die Verfilmung von "Verschwörung" dennoch geglückt ist, lest ihr hier.
Adobe Lightroom: Bild­ver­wal­tung unter­stützt nun iPhone Xs und Apple Pencil
Lars Wertgen1
In Lightroom bearbeitet und verwaltet ihr eure Bilder
Adobe hat Lightroom ein umfangreiches Update spendiert. Das Programm unterstützt nun die Kamera des iPhone Xr und ist mit dem iPad kompatibel.
PlaySta­tion 5: Ersten Vorge­schmack soll es schon Mitte 2019 geben
Guido Karsten
Auch der Dualshock-Controller dürfte sich mit der PlayStation 5 weiterentwickeln
Wann stellt Sony die PlayStation 5 vor? Ein angeblicher Insider will über Sonys Pläne und sogar ein Detail des neuen Controllers bescheid wissen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.