Nach Update-Fehler: Kompatible Uhren erhalten Android Wear 2 bis Ende Mai

Peinlich !13
Bis Ende Mai sollten alle kompatiblen Smartwatches mit Android Wear 2.0 laufen
Bis Ende Mai sollten alle kompatiblen Smartwatches mit Android Wear 2.0 laufen(© 2016 Google)

Android Wear 2.0 wurde 2016 angekündigt und läuft seit dem Frühjahr 2017 auf den ersten Smartwatches. Für einige der kompatiblen Uhren verzögert sich der Release allerdings aufgrund eines Problems in der Entwicklung auf Seiten Googles seit geraumer Zeit. Nun hat ein Google-Support-Mitarbeiter im offiziellen Forum für Klarheit gesorgt und zumindest einen groben Zeitraum verraten, in dem die Software erscheinen soll.

Wie dort nachzulesen ist, stehen aktuell noch Android Wear 2.0-Updates für die Moto 360 (2. Gen.) und Sport, die Huawei Watch, die ZenWatch-Modelle 2 und 3 von Asus und für die LG Watch Urbane 2nd Edition LTE aus. Alle diese Geräte sollen laut des Android-Wear-Teammitglieds Ernest noch im April oder spätestens bis Ende Mai die Software-Aktualisierung erhalten.

Aktuelle App auf dem Smartphone erforderlich

Auch wenn Eure Smartwatch mit Android Wear 2.0 unter anderem selbstständiger werden soll, so kann sie das Update doch nicht ohne die Hilfe eines gekoppelten Smartphones beziehen. Der Google-Mitarbeiter weist außerdem darauf hin, dass Ihr die frische Software nur herunterladen könnt, wenn sich auf diesem Smartphone eben auch die aktuelle Version der Android-Wear-App befindet. Ob Ihr diese bereits besitzt, könnt Ihr überprüfen, indem Ihr mit Eurem Smartphone die Play-Store-Seite der Anwendung öffnet.

Wer eine LG G Watch, eine Samsung Gear Live, eine Moto 360 (1. Gen.) von 2014, Sonys Smartwatch 3 oder die erste Asus ZenWatch besitzt, braucht nicht auf das Update mit Android Wear 2.0 zu hoffen: Wie der Google-Mitarbeiter in seinem Beitrag erklärt, sind diese fünf Smartwatches nicht mit dem neuen Wearable-Betriebssystem kompatibel.

Weitere Artikel zum Thema
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.
Huawei Mate 10 Porsche Design: Das ist die neue Edel-Version
Christoph Lübben2
Das Huawei Mate 10 Porsche Design erscheint in Schwarz
Das Huawei Mate 10 Porsche Design ist eine Edel-Variante des Top-Smartphones. Allerdings ist diese deutlich teurer als die anderen Ausführungen.