Nano-SIM ist neuer Standard

Der künftige SIM-Karten-Standard heißt Nano-SIM.  Über mehrere Monate hinweg stritten sich Gegner und Befürworter  um einen neuen Standard für SIM-Karten. Das europäische Gremium "ETSI" konnte sich nun auf die Nano-SIM einigen. Sie ist etwa 40 Prozent kleiner als eine herkömmliche Karte.

Der Smartphone-Hersteller Apple, der sich für eine Nano-SIM eingesetzt hatte, konnte sich gegen Motorola, Nokia und RIM durchsetzen. Die drei letzten Produzenten wollten eine neue Art der Karte, die etwas an eine MicroSD-Speicherkarte erinnert hätte. Bei der Nano-SIM wird eigentlich nur ein Großteil des bisher bestehenden Plastikrahmens um den Chip bei der SIM-Karte entfernt. Dadurch kann Platz eingespart werden. Eine Nano-SIM besitzt Maße von 12,3 zu 8,8 zu 0,67 Millimetern.



Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.