Nasses Grab: Samsung Galaxy S6 edge im Unterwasser-Test

Das Samsung Galaxy S6 edge geht auf Tauchstation: Ein Kollege von TechSmartt unterzieht das kommende Top-Smartphone der Südkoreaner einem Unterwasser-Test und demonstriert uns das Ganze per YouTube-Video.

Es ist ja mittlerweile Tradition: Sobald ein neues Smartphone auf den Markt kommt, versuchen diverse Menschen auf unterschiedliche Art und Weise das gute Stück kaputtzumachen. Festgehalten wird diese Prozedur per Video, das anschließend die YouTube-Gemeinde zu mal mehr, mal weniger enthusiastischen Reaktionen verleitet. Kurz vor seinem offiziellen Release im April 2015 hat es nun auch das Samsung Galaxy S6 edge mal wieder erwischt. Vor Kurzem musste es bereits einen Bendgate-Test und einen brutalen Fall-Test über sich ergehen lassen. TechSmartt wollte nun wissen, wie viel Wasser es verträgt und lässt das Smartphone baden gehen.

Samsung Galaxy S6 edge trotzt dem nassen Element

Dafür benötigt es nicht mehr als eine Schüssel mit Wasser, eine Stoppuhr und natürlich das bedauernswerte Smartphone-Opfer, das versenkt werden soll. Nach dem Einschalten der Stoppuhr findet sich das Galaxy S6 edge dann auch schon in der Schüssel wieder und trotzt tapfer dem nassen Element. Zwischendurch nimmt der Folterknecht das Smartphone kurz heraus, um zu überprüfen, ob es schon sichtbaren Schaden genommen hat.

Nach 23 Minuten macht er der Wasser-Tortur ein Ende, trocknet das Gerät ab und checkt, ob das Galaxy S6 edge noch funktioniert. Dabei ist anhand des beschlagenen Displays erkennbar, dass Wasser in das Smartphone eingedrungen ist. Und tatsächlich spielt das Gerät nach dem Wasserbad ziemlich verrückt und ist nicht mehr wirklich zu gebrauchen. Dafür, dass es sich bei dem Galaxy S6 edge allerdings um ein offiziell nicht wasserdichtes Smartphone handelt, schlägt es sich in dem Unterwasser-Test jedoch recht wacker. Kleinere Spritzattacken oder ein verschüttetes Glas sollte das S6 edge problemlos überstehen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen7
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !7Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.
Galaxy S6 erhält Android-Sicher­heits­up­date für Juli
Christoph Lübben8
Galaxy S6 und S6 Edge erhalten immer noch regelmäßige Updates von Samsung
Samsung kümmert sich um seine "Alten": Das Galaxy S6 und das S6 Edge erhalten das Sicherheitsupdate für Juni – zumindest in den Niederlanden,

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.