NES-Spiele bald auf der Nintendo Switch: Diese 10 Spiele gibt's zum Start

Naja !10
Nintendos Online-Dienst für die Switch startet im September 2018
Nintendos Online-Dienst für die Switch startet im September 2018(© 2018 CURVED)

Endlich wird es konkreter: Nintendo verrät die ersten zehn NES-Spiele, auf die ihr euch zum Start des Online-Dienstes für die Switch freuen dürft. Zehn weitere Games kommen noch hinzu.

Über ein Jahr nach dem Verkaufsstart der Nintendo Switch fehlt immer noch ein Detail, um die Spielekonsole wirklich rund zu machen: ein Online-Service. Der gehört für Playstation-4- und Xbox-One-Nutzer seit Tag eins dazu, Nintendo-Fans müssen sich noch bis September 2018 gedulden, um wirklich vollumfänglich online zocken können. Immerhin lockt Nintendo aber mit einem kleinen Bonus. Denn Abonnenten erhalten zum Start Zugriff auf 20 Spiele des Konsolen-Klassikers NES (Nintendo Entertainment System).

NES-Spiele Online mit Freunden zocken

In einer Pressemitteilung hat Nintendo nun vorab die ersten zehn Spiele verraten, die zum Start zur Verfügung stehen. Darunter befinden sich Klassiker wie "Super Mario Bros.", "The Legend of Zelda" und "Donkey Kong". Die ganze Liste sieht wie folgt aus:

  • Balloon Fight
  • Donkey Kong
  • Dr. Mario
  • Ice Climber
  • Soccer
  • Mario Bros.
  • Super Mario Bros.
  • Super Mario Bros. 3
  • Tennis
  • The Legend of Zelda

Aber um schlichte Umsetzungen der teilweise über 30 Jahre alten Games soll es sich nicht handeln. Denn Nintendo erweitert die Titel um einen Online-Modus, der es euch erlaubt, mit Freunden gleichzeitig mit- und gegeneinander zu zocken. Kommt ihr an einer Stelle, etwa bei "The Legend of Zelda" nicht weiter, könnt ihr auch einen Freund an der Stelle weiterspielen lassen. Darüber hinaus könnt ihr Freunde auf Wunsch zuschauen lassen oder euren Freunden beim Zocken zusehen.

Keine Games vom Nintendo 64 und Co.

Um euch besser abzusprechen, habt ihr in den Classic-Games auch Zugriff auf den Voice-Chat – der von Nintendo über eine Smartphone-App angeboten wird. Übrigens besteht für die Spiele kein Online-Zwang. Ihr könnt die Titel auch herunterladen und unterwegs offline daddeln. Zehn weitere Spiele möchte Nintendo für die Zukunft ankündigen. Gut möglich, dass das Unternehmen die Spielemesse E3 dafür nutzt.

Weitere Games von anderen Konsolen, wie dem Nintendo 64 oder dem GameCube sind offenbar vorerst nicht geplant. Hier werden Besitzer einer Playstation 4 oder ein Xbox One regelrecht verwöhnt. Sowohl Sony als auch Microsoft bieten in ihren Online-Diensten auf Monatsbasis mittlerweile auch bereits erschienen Playstation-4- beziehungsweise Xbox-One-Spiele an. Dafür zahlt ihr bei Nintendo weniger. Der Online-Service für die Switch wird 3,99 Euro im Monat kosten. Alternativ zahlt ihr 7,99 Euro für drei Monate oder 19,99 Euro für ein ganzes Jahr.

Übrigens verraten wir euch hier, welche Spiele ihr im Mai 2018 im "Playstation Plus"-Abo bekommt, und hier, welche Spiele Microsoft "Xbox Live Gold"-Abonnenten spendiert. Und wenn ihr wissen wollt, wie der Nachfolger der Nintendo Switch aussehen könnte: Wir haben uns hier ein paar Gedanken gemacht.

Weitere Artikel zum Thema
In "Poké­mon: Let‘s Go" erlebt ihr Aben­teuer mit echten Freun­den
Francis Lido1
"Pokémon: Let‘s Go" lässt sich auch unterwegs zu zweit spielen
Die Veröffentlichung von "Pokémon: Let‘s Go" rückt näher. Bald könnt ihr gemeinsam auf Taschenmonster-Jagd gehen.
Nintendo Switch: Ab sofort könnt ihr YouTube-Videos auf der Konsole gucken
Marco Engelien
Die Nintendo Switch wird durch die YouTube-App erweitert.
Ab sofort können Besitzer einer Nintendo Switch nicht nur zocken, sondern auch Videos schauen. Die YouTube-App steht zum Download bereit.
Nintendo Switch: Dieser Adap­ter macht GameCube-Control­ler kabel­los
Lars Wertgen1
Es hat sich also doch gelohnt, den GameCube-Controller aufzubewahren
Passend zum anstehenden Release von "Super Smash Bros. Ultimate": Mit eurem alten GameCube-Controller zockt ihr künftig auf der Nintendo Switch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.