NES und SNES Classic Mini werden offenbar wegen Nintendo Switch eingestellt

Nintendo konzentriert sich künftig wieder voll auf die Switch
Nintendo konzentriert sich künftig wieder voll auf die Switch(© 2018 CURVED)

Wer auf seinem Wunschzettel noch etwas Platz hat, sollte rasch das NES Classic Mini oder das SNES Classic Mini darauf schreiben. Nintendo stellt die Produktion ein und legt den Fokus künftig wieder auf die Nintendo Switch. Deren Online-Dienst bietet ebenfalls Retro-Spiele an.

"Wir waren uns, zumindest aus amerikanischer Sicht, klar darüber, dass die Produkte während der Weihnachtszeit verfügbar sein werden und sobald sie ausverkauft sind, sind sie weg. Das war es dann", sagt Reggie Fils-Aime, Präsident von Nintendo of America, im Gespräch mit The Hollywood Reporter.

Nintendo Switch für klassische Spiele

Ja, Fils-Aime spricht in dem Interview konkret von den USA. Es wäre jedoch sehr überraschend, wenn Nintendo die Produktion seiner kleinen Retro-Konsolen auf einem solch großen Markt einstellt und NES Classic Mini sowie SNES Classic Mini für Europa weiter produzieren würde. Zudem sagte Fils-Aime, dass keine Mini-Variante des Nintendo 64 geplant sei. Jegliche Hoffnungen machte er bereits in der Vergangenheit zunichte.

Von klassischen Nintendo-Games müsst ihr euch allerdings nicht verabschieden: Nintendo Switch Online, der Abo-Service der Nintendo Switch, veröffentlicht regelmäßig Retro-Games. Im Dezember 2018 ergänzte der Hersteller den Katalog um "Ninja Gaiden", "Wario's Woods" und "Adventures of Lolo". Das Angebot für Nostalgiker soll zukünftig noch wachsen. "Das ist der primäre Weg, über den Nutzer die alten Inhalte noch einmal erleben können", erklärt Fils-Aime.

Weitere Artikel zum Thema
Diese Games waren im Dezem­ber 2018 beson­ders beliebt
Sascha Adermann
"Super Smash Bros. Ultimate" ist eines der ausgezeichneten Games
Der Verband der deutschen Games-Branche zeichnet regelmäßig besonders verkaufsstarke Spiele aus. Im Dezember 2018 gewannen sieben Games Preise.
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.