Netflix: Abos über iTunes könnten bald nicht mehr möglich sein

Netflix auf dem iPad Pro
Netflix auf dem iPad Pro(© 2018 CURVED)

Netflix ist eine der umsatzstärksten Anwendungen im App Store. Doch wenn iOS-Nutzer ein Abo über iTunes abschließen, hat das für den Streaming-Dienst einen faden Beigeschmack. Denn Apple behält eine beachtliche Provision ein. Diese Abgabe will Netflix künftig offenbar umgehen.

Aus diesem Grund testet das Unternehmen wohl derzeit eine alternative Zahlungsabwicklung. In ausgewählten Ländern sei die Bezahlung von Abonnements über iTunes derzeit nicht möglich, berichtet TechCrunch. Stattdessen leite die Netflix-App Nutzer auf die eigene mobile Webseite weiter, wo die Transaktion dann offenbar direkt zwischen den zukünftigen Abonnenten und dem Streaming-Dienst erfolgt. Auch in Deutschland sei dies derzeit der Fall.

Apple verdient an jedem Abo mit

Gegenüber TechCrunch habe Netflix in diesem Zusammenhang von einem Test gesprochen, der noch bis zu 30. September 2018 andauern soll. Einigen Nutzern sei es darüber hinaus aktuell gar nicht möglich, über die Netflix-App ein Abonnement abzuschließen. Wer sein Abo bereits über iTunes laufen lässt, könne die monatlichen Zahlungen aber weiterhin über Apples Plattform leisten.

Über Google Play erlaubt Netflix bereits seit Mai 2018 keine Abo-Abschlüsse mehr. Denn auch der Suchmaschinenriese zweigt einen stattlichen Anteil von den Gebühren für sich ab. Apple behält für das erste Jahr aktuell 30 Prozent ein, danach sinkt die Provision auf 15 Prozent. Auch Spotify und Deezer sehen darin ein großes Problem – und haben sogar die EU-Kommission um Hilfe gebeten. Der Vorwurf: Apple missbrauche seine dominante Marktposition.

Weitere Artikel zum Thema
Ab jetzt könnt ihr Netflix-Inhalte in Insta­gram Stories teilen
Michael Keller
Netflix erlaubt euch in Instagram Stories das Teilen von Filmplakaten
In Instagram könnt ihr eure Stories nun mit noch mehr Informationen füllen: zum Beispiel damit, welche Serie ihr gerade auf Netflix guckt.
"Star Trek Disco­very": Staf­fel 2 auf Netflix gest­ar­tet
Christoph Lübben
In Stafffel 2 von "Star Trek Discovery" gibt es ein Wiedersehen mit Michael Burnham (gespielt von Sonequa Martin-Green)
"Star Trek Discovery" geht weiter: Ab sofort könnt ihr die zweite Staffel auf Netflix sehen. Allerdings sind nicht alle Folgen direkt verfügbar.
Netflix, Spotify & Co: Digi­tale Abos teilen und sparen - darf man das? 
Arne Schätzle
Entspannt Netflix oder Spotify teilen  und Geld sparen - klappt das wirklich?
Viele Audio- und Video-Streamingdienste, aber auch Games, Apps und Bücher lassen sich mit mehreren Nutzern teilen - aber ist das auch immer erlaubt?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.