Netflix: Android-App unterstützt jetzt Android Wear

Mit Push-Benachrichtigungen hält Euch die Netflix-App auf Android über Empfehlungen von Freunden auf dem Laufenden
Mit Push-Benachrichtigungen hält Euch die Netflix-App auf Android über Empfehlungen von Freunden auf dem Laufenden(© 2014 Netflix, CURVED Montage)

Per Smartwatch über Filme reden: Netflix hat seine Android-App mit einem Update bedacht und um weitere Funktionen ergänzt, schreibt Venture Beat. Im Mittelpunkt stehen dabei soziale Features, etwa um Empfehlungen über Facebook und Co. zu teilen. Zudem unterstützt das Programm nun auch Geräte mit Android Wear und hält Euch gegebenenfalls mit Benachrichtigungen am Handgelenk auf dem Laufenden.

Eure Smartwatch teilt Euch mit, dass Ihr eine Nachricht bekommen habt. Es ist Euer Freund Cameron, der Euch nur zwei Wörter schickt: "Epische Serie". Der Hintergrund zeigt derweil, welche Serie der Kumpel anspricht: House of Cards. Sogleich könnt Ihr Euch bei ihm bedanken und Euch weitere Informationen einholen und auf Wunsch gleich eine Episode auf dem Smartphone oder dem heimischen Fernseher beginnen. So stellt Netflix die neuen Features der überarbeiteten Android-App in einer Fotostrecke vor. Empfehlungen lassen sich nun direkt über die App an Freunde aussprechen, wie es bereits aus den Versionen für Browser, iOS, Konsolen und Smart-TVs bekannt ist.

20 Produktionen in fünf Jahren geplant

Für Seriennachschub scheint bei Netflix indes gesorgt zu sein. Das Streaming-Unternehmen plant binnen fünf Jahren 20 Eigenproduktionen ins Leben zu rufen – keine schlechten Aussichten, zumal der Deutschlandstart doch etwas zu Wünschen übrig ließ. Wer sich vor allem Nachschub zum Netflix-Format House of Cards wünscht, der darf dem 27. Februar 2015 entgegenfiebern: Dann nämlich geht die dritte Staffel der Serie mit Kevin Spacey via Sky Go online.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 erneut auf Fotos gesich­tet: Always-On-Display und Rück­seite zu sehen
Guido Karsten2
Her damit !8Die Rückseite des LG G6 glänzt sehr viel mehr als auf früher geleakten Aufnahmen
Viel Bildschirm, wenig Rand: Das LG G6 ist erneut auf Fotos zu sehen und zeigt uns darauf erstmals sein Always-On-Display.
Für das Galaxy S8 kauft Samsung bei Sony Akkus ein
Guido Karsten2
Supergeil !6Der Akku im Galaxy S8 soll Gerüchten zufolge wieder kabellos geladen werden können
Samsung will beim Galaxy S8 offenbar auf Nummer sicher gehen und die Akku-Herstellung auf mehrere Zulieferer verteilen. Auch Sony soll an Bord sein.
Samsung teasert Galaxy S8-Chip­satz Exynos 9 an
Guido Karsten3
Her damit !13Samsung kündigt die neunte Generation seines Exynos-Chipsatzes an
Samsung hat die nächste Generation seines Exynos-Chipsatzes angeteasert: Die kommt vermutlich auch im Galaxy S8 zum Einsatz.