Netflix-App streamt jetzt in Full-HD aufs iPhone 6 Plus

Die neue Version der Netflix-App nutzt die großen Display des iPhone 6 voll aus
Die neue Version der Netflix-App nutzt die großen Display des iPhone 6 voll aus(© 2014 Netflix, CURVED Montage)

Optimiert für das Apple iPhone 6 und das iPhone 6 Plus: Seit dem 11. November steht die Version 7.0 der Netflix-Anwendung für iOS im App Store zum Download bereit. Damit können auf den Bildschirmen der beiden aktuellen Apple-Smartphones mehr Inhalte auf einmal angezeigt werden.

Außerdem sind für die neue Version der Netflix-App die Menü-Leisten verkleinert worden. Das erscheint angesichts der großen Display von iPhone 6 und iPhone 6 Plus als angemessene Lösung. Zudem wird nun mit iOS 8 die neueste Version des Betriebssystems von Apple voll unterstützt.

1080p-Video-Streaming auf dem iPhone 6 Plus

Mit 1080p-Videos ermöglicht die Netflix-App nach dem Update auf dem iPhone 6 Plus nun auch das Streaming in Full-HD. Dies ist möglich, da das Display des größeren iPhone-6-Modells eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten bietet. Das iPhone 6 bekommen Full-HD-Videos hingegen nicht in voller Größe auf sein Display, das nur mit 1334 x 750 auflöst. Folglich bleibt es auf dem kleineren der beiden Apple-Smartphones bei einer Stream-Auflösung von 720p.

Für die Wiedergabe von Netflix-Hits wie "Orange is the New Black" oder "House of Cards" in Full-HD ist eine gute WLAN-Verbindung nötig. Ein Abonnement ist derzeit ab 7,99 Euro pro Monat erhältlich, dann aber ohne Full-HD-Streams – dafür wird ein Extra-Euro pro Monat fällig. Unsere Einschätzung zum erst kürzlich in Deutschland gestarteten Streaming-Anbieter findet Ihr hier.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P10: So könnt Ihr die Keynote im Live-Stream anse­hen
1
So könnte das Huawei P10 aussehen
In wenigen Tagen werden das Huawei P10 und das P10 Plus offiziell präsentiert. Die Pressekonferenz könnt Ihr über einen Live-Stream verfolgen.
Linker Joy-Con der Nintendo Switch verliert offen­bar häufig die Verbin­dung
1
Die Joy-Cons dienen als Controller bei der Switch. Allerdings scheint es noch zu Problemen bei der Nutzung zu kommen.
Einige Journalisten konnten die Nintendo Switch bereits testen. Ihr Fazit: Die Verbindung zwischen Konsole und Controller macht Schwierigkeiten.
Verkauf des Galaxy S8 star­tet angeb­lich am 21. April
Michael Keller
Her damit !10Das Galaxy S8 (hier im Konzept) soll in knapp zwei Monaten erhältlich sein
Neue Gerüchte zum Marktstart des Galaxy S7: Angeblich soll das nächste Top-Smartphone von Samsung ab dem 21. April 2017 erhältlich sein.