Netflix konzentriert sich auf Serien: Gibt es bald weniger Filme?

Für Netflix sind Eigenproduktionen schon lange sehr wichtig
Für Netflix sind Eigenproduktionen schon lange sehr wichtig(© 2014 Netflix)

So stark hat bei Netflix der Anteil an Serien zugenommen: Eine aktuelle Erhebung zeigt anschaulich, wie sehr der Streaming-Anbieter in den letzten Jahren seinen Schwerpunkt verlagert hat. Sollte dieser Trend anhalten, wird es bei dem Service künftig noch weniger Filme geben.

Die Webseite Flixable zeigt in ihrem "Netflix Museum", wie sich das Verhältnis von Serien zu Filmen im Laufe der Jahre gewandelt hat. Im Jahr 2010 betrug der Anteil von Serien bei dem Streaming-Dienst weniger als 50 Prozent: Mit über 1500 Filmen war die Ausrichtung des Dienstes klar. Zur Erinnerung: Begonnen hat Netflix einst als Unternehmen, das Videos als DVD per Post zu den Nutzern schickte.

Zwei Drittel schauen nur Serien

Im Jahr 2018 sieht die Sache nun anders aus: Filme machen bei Netflix nur noch knapp über 50 Prozent des Angebotes aus. Das ist auch angesichts des Nutzerverhaltens kein Wunder: Sollen doch Boy Genius Report zufolge 66 Prozent der Menschen mit einem Account bei dem Anbieter überhaupt keine Filme ansehen.

Mit dem Aufstieg des Internets und der ständigen Verfügbarkeit hat Netflix schnell verstanden, wie wichtig exklusive Inhalte sind, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Deshalb begann das Unternehmen damit, eigene Serien aus möglichst vielen Genres zu entwickeln. Es sei damit zu rechnen, dass dieser Trend anhält. Darüber können auch große selbst produzierte Filme wie zuletzt "Bright" mit Will Smith nicht hinwegtäuschen. Den meisten Nutzern dürfte die Veränderung nicht auffallen – so lange es weiterhin Serien-Hits wie "Stranger Things" und "Jessica Jones" gibt.

Weitere Artikel zum Thema
"House of Cards": So stellt Netflix Frank Under­wood in Staf­fel 6 kalt
Lars Wertgen1
Kevin Spacey hat in "House of Cards" keine Zukunft
Wie streicht Netflix Kevin Spacey aus der Serie "House of Cards"? Ein kurzer Trailer verrät das Ende von Frank Underwood.
Netflix: Diese Serien und Filme erwar­ten euch im Septem­ber 2018
Christoph Lübben2
Naja !8In der Miniserie "Maniac" spielen Jonah Hill und Emma Stone mit
Netflix hat für euch einige Highlights im September parat. Der Video-Streaming-Dienst liefert euch mehrere spannende Filme und Serien.
Netflix: Abos über iTunes könn­ten bald nicht mehr möglich sein
Francis Lido
Netflix auf dem iPad Pro
Netflix will iTunes umgehen: Neukunden sollen Abos künftig direkt bei dem Streaming-Dienst abschließen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.