Netflix-Neuauflage von "Sabrina - Total verhext" soll richtig düster werden

"The Chilling Adventures of Sabrina": die Comic-Vorlage zur neuen Netflix-Serie
"The Chilling Adventures of Sabrina": die Comic-Vorlage zur neuen Netflix-Serie(© 2017 Twitter/Archie Comics)

Wer in den neunziger Jahren aufgewachsen ist, erinnert sich vielleicht noch an "Sabrina - Total verhext". Fans der Sendung dürfen sich jetzt auf eine neue Serie mit der jugendlichen Hexe freuen: Netflix hat zwei Staffeln für eine Neuauflage in Auftrag gegeben.

Insgesamt zwanzig Folgen soll der Streaming-Anbieter bestellt haben. Mit dem lustigen Original aus den Neunzigern wird die Serie aber – abgesehen von der Protagonistin – nur wenig zu tun haben. Stattdessen soll sie auf der Comic-Vorlage "The Chilling Adventures of Sabrina" basieren und damit vermutlich deutlich düsterer ausfallen, berichtet The Hollywood Reporter.

Düsterer als das Original

In der neuen Serie wird Sabrina mit allerlei Okkultismus, Horror und Hexerei konfrontiert. Während sie damit beschäftigt ist, böse Mächte zu vertreiben, tobt in ihrem Innern ein anderer Kampf. Denn die Heranwachsende versucht damit umzugehen, dass sie sowohl Hexe als auch Mensch ist. Dass es dabei wohl ernster zugehen wird als bei der bekannten TV-Serie, verdeutlichen die Filme, mit denen die Macher den Stil der Netflix-Serie vergleichen: "Der Exorzist" und "Rosemaries Baby".

Wie die Sabrina-Serie offiziell heißen wird, ist noch nicht bekannt. Auch welcher Schauspielerin Netflix die Rolle der jungen Hexe anvertraut, steht noch nicht fest. Der amerikanische TV-Sender "The CW", der die Serie eigentlich produzieren sollte, hatte bereits einige Darstellerin im Auge. Durch die Netflix-Übernahme des Projektes hat sich das Casting jedoch verzögert. Für das Drehbuch verantwortlich ist Roberto Aguirre-Sacasa, der auch Chief Creative Officer von Archie Comics ist – dem Verlag, beim dem der Comic "The Chilling Adventures of Sabrina" erscheint.