Bestätigt: Netflix launcht im September in Deutschland

Her damit !17
Netflix auf dem Smartphone
Netflix auf dem Smartphone(© 2014 Netflix, CURVED Montage)

Bereits im April berichteten wir, dass Netflix im September hierzulande startet. Das hat das Unternehmen am Montag bestätigt. Fragen bleiben trotzdem.

Am Montag hat Netflix seine Zahlen für das erste Halbjahr 2014 vorgelegt. Und die sind ordentlich. Netflix verfügt derzeit über 35,1 Millionen zahlende Abonnenten - allein in den USA. Außerhalb der Vereinigten Staaten sind es nochmal 12,9 Millionen. Im abgelaufenen Quartal lag der Umsatz mit 1,34 Milliarden Dollar stolze 36,9 Prozent über dem Vorjahr. Das Nettoeinkommen schnellte um 144 Prozent auf 71 Millionen Dollar in die Höhe. Neben Deutschland startet der On-Demand-Anbieter noch in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg. Bislang ist Netflix schon in Großbritannien, Irland und Skandinavien vertreten.

Weiterhin keine Angaben zu Preisen und Inhalten

Weiterhin äußert sich Netflix allerdings nicht zum Preis. Unsere Einschätzung: Das Unternehmen wird auf jeden Fall sein dreistufiges Preismodell beibehalten. Für 7,99 Dollar bekommen Zuschauer Zugriff auf einen Stream in Standard-Qualität, für 8,99 Dollar sind zwei HD-Streams verfügbar, mit dem Ihr und Eure Mitbewohner/Freunde/Freundinnen etwa eine andere Serie oder einen Film auf einem anderen Gerät mit Netflix-Zugang schauen könnt. 11,99 Dollar und Ihr bekommt Zugang zu vier Streams in High-Definition. Ob Netflix diese Preise exakt für den deutschen Markt anwendet, ist noch nicht bekannt. Doch der Blick nach England, Skandinavien und die Niederlanden zeichnet ein klares Bild: Netflix wird sehr wahrscheinlich die Dollar-Preise in Euros ummünzen.

Ab wann genau der Dienst im September startet, das hält Netflix weiterhin offen. Am wahrscheinlichsten ist ein Launch gegen Ende des Monats. Abgesehen davon bleiben noch viele Fragen offen: Was bekommen wir zu sehen? Auf was müssen wir eventuell vorerst verzichten? Welche Partner holt Netflix ins Boot. Hierzu empfehlen wir Euch die Lektüre unserer Analyse zum Deutschland-Start.


Weitere Artikel zum Thema
Mehr Netflix Origi­nals: Exklu­sive Filme und Serien über­wie­gen erst­mals
Francis Lido
"The Kominsky Method" zählt zu den neueren Netflix Originals
Netflix Originals machen mittlerweile mehr als die Hälfte der neuen Inhalte aus. Nicht immer handelt es sich dabei jedoch um Eigenproduktionen.
"Stran­ger Things": So geht es in Staf­fel 3 weiter
Christoph Lübben
"Stranger Things" geht im Sommer 2019 in die dritte Staffel
Die Kinder aus "Stranger Things" müssen sich in der dritten Staffel wohl mit Killern und Monstern anlegen. Das deutet zumindest der erste Trailer an.
Offi­zi­ell: Apples Stre­a­ming-Service muss ohne Netflix auskom­men
Sascha Adermann
Netflix behält seine Eigenproduktionen wie "The Umbrella Academy" lieber für sich
Netflix stellt sich quer: Das Unternehmen will seine Inhalte nicht für Apples geplante Video-Streaming-Plattform zur Verfügung stellen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.