Netflix stellt neues Design der TV-App vor

Her damit !11
Auch der Bereich "Meine Liste" wurde kräftig überarbeitet
Auch der Bereich "Meine Liste" wurde kräftig überarbeitet(© 2015 CURVED)

Netflix aktualisiert nicht nur jeden Monat sein Angebot an Filmen, Serien, Dokumentationen und Co., sondern bringt auch in regelmäßigen Abständen Updates für seine Apps heraus. Im allerneusten Fall wurde die Benutzeroberfläche für Fernsehgeräte überarbeitet.

Das neue TV-Interface von Netflix landet nicht nur auf Smart-TVs oder Streaming-Boxen und -Sticks, sondern es erreicht auch die Apps für Spielekonsolen wie die PlayStation 4 Pro und die Xbox One X. Weltweit soll die umgestaltete Oberfläche für eine bessere Übersicht im großen Streaming-Angebot sorgen. Der zentrale Bestandteil des neuen Designs ist dabei eine Navigationsleiste am linken Bildschirmrand.

Aufteilung wie bei Amazon Video

Dem Anbieter zufolge sei es für Nutzer nun einfacher, gezielt nach Inhalten zu suchen und festzustellen, welche Inhalte frisch dazugekommen sind. Die auffälligste Änderung ist dabei aber wohl die Aufteilung in Filme und Serien. Wähltet ihr bisher eine Kategorie, enthielt die nachfolgende Liste alle passenden Inhalte, ganz gleich ob es sich um einen langen Spielfilm oder eine Serie mit kurzen Episoden handelte. Netflix will herausgefunden haben, dass selbst Nutzer, die noch unentschieden sind, häufig schon wissen, ob sie lieber einen Film oder eine Serie sehen möchten. In diesen Fällen sorgt die Teilung für mehr Übersicht.

Eine weitere Verbesserung, die Netflix hervorhebt, ist die Erreichbarkeit eurer eigenen Liste. Die Übersicht der von euch für später gespeicherten Favoriten ist nun einfacher auffindbar und wird damit vielleicht auch häufiger verwendet und gepflegt. In den kommenden Monaten will Netflix das neue Design auf kompatible Fernseher bringen.

Seid ihr mit der neuen Oberfläche zufrieden? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Die neue Benutzeroberfläche der TV-App von Netflix(© 2018 Netflix)
Weitere Artikel zum Thema
Netflix und Co. müssen künf­tig wohl mehr euro­päi­sche Inhalte zeigen
Michael Keller
Auch Netflix soll sich künftig an eine bestimmte Quote halten
Mehr regionale Inhalte auf Streaming-Plattformen wie Netflix: Das Europäische Parlament will eine bestimmte Quote erreichen.
Netflix plant offen­bar eine inter­ak­tive "Black Mirror"-Folge
Michael Keller1
Können Nutzer bald das Ende einer Folge "Black Mirror" selbst bestimmen?
Einfluss auf die Handlung von "Black Mirror" nehmen: Netflix soll für die fünfte Staffel der beliebten Serie etwas Besonderes planen.
Netflix: Die besten Tipps und Tricks zum Video-Stre­a­ming
Arne Schätzle
TV war gestern: Netflix bringt angesagte Filme und Serien auf den Screen
Um Filme und Serien auf Netflix ohne Ärger zu streamen, sollte einige Tipps beachten. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.