Netflix sucht Instagram-Fotografen für US-Drehorte

Das Set von "House of Cards" gehört zu den potenziellen Besuchsorten der drei Wettbewerbs-Gewinner
Das Set von "House of Cards" gehört zu den potenziellen Besuchsorten der drei Wettbewerbs-Gewinner(© 2013 Netflix)

Netflix sucht mit einem Wettbewerb nach besonders begnadeten Instagram-Fotografen, die im Auftrag des Streaming-Dienstes als sogenannte "Grammaster" die Drehorte berühmter Filme aufnehmen.

Zwei Wochen lang auf Kosten von Netflix zu den Drehorten berühmter Filme und Serien reisen, ein paar Fotos schießen und dafür auch noch bezahlt werden – das verspricht ein Gewinnspiel, dass der Streaming-Dienst derzeit in den USA veranstaltet. Gesucht werden drei "Grammaster", also "Instagram-Meister", deren Aufnahmen schließlich auf dem offiziellen Kanal von Netflix landen sollen. Um welche Drehorte es sich genau handelt, verrät das Unternehmen noch nicht; es soll sich aber nicht ausschließlich um die Sets von Eigenproduktionen wie "House of Cards" oder "Orange Is the New Black" handeln.

4000 Dollar für zwei Wochen Fotoreise

Wer teilnehmen möchte, folgt erstens @Netflix auf Instagram und versieht zweitens seine besten Aufnahmen einfach mit dem Hashtag #Grammaster. Mit etwas Glück gehört er oder sie dann zu den drei Auserwählten. 2000 Dollar zahlt das Unternehmen pro Woche, dafür treten die Gewinner aber auch alle Rechte ab und erklären sich bereit, dass auch persönliche Daten zu Vermarktungszwecken genutzt werden. In Deutschland ist bislang keine derartige Aktion geplant. Da Netflix aber nach seinem Deutschlandstart bereits bekannt gegeben hat, auch hierzulande Inhalte produzieren zu wollen, ist eine ähnliche Aktion für die Zukunft zumindest denkbar.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller3
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.