Netflix wird Superhelden-Serie "Titans" in Deutschland zeigen

Bald könnt ihr euch ansehen, was Robin ohne Batman alles anrichten kann: Die DC-Serie "Titans" wird auch nach Deutschland kommen – dafür hat Netflix gesorgt. Eigentlich ist die Serie aber für einen ganz anderen Streaming-Dienst entstanden. Die Ankündigung dürfte demnach etwas überraschend sein.

Netflix hat sich die internationalen Ausstrahlungsrechte für die Superhelden-Serie "Titans" gesichert, wie Variety berichtet. Demnach könnt ihr die Serie irgendwann auch hierzulande bei dem Video-Streaming-Anbieter sehen. Auf dem deutschen YouTube-Kanal von Netflix gibt es sogar schon einen Trailer zur Serie, den wir oberhalb des Artikels eingebunden haben. Dem Video zufolge werden in "Titans" einige Konflikte durchaus mit roher Gewalt gelöst.

Von DC Universe zu Netflix

In den USA erscheinen die insgesamt elf Folgen von "Titans" hingegen exklusiv bei einem anderen Streaming-Dienst: Mit "DC Universe" ist dort erst kürzlich eine neue Plattform gestartet, die sich ausschließlich mit den Helden des DC-Universums beschäftigt. Neben Filmen und Serien bietet der Dienst auch Comics und weitere Inhalte. Gerade weil der Service in kaum einem Land verfügbar ist, hat sich Netflix möglicherweise die Rechte überhaupt erst sichern können.

In "Titans" geht es um Dick Grayson, der als Robin zuvor gemeinsam mit Batman in Gotham City aufgeräumt hat. Die beiden bekannten Charaktere gehen in der Serie allerdings getrennte Wege. Robin führt stattdessen eine Gruppe von neuen Helden an, bestehend aus Raven, Starfire und Beast Boy. Dabei bekommen sie es nicht nur mit dem Bösen zu tun, sondern müssen auch einen Kampf gegen ihre eigenen Probleme führen. Und das Ganze klappt wohl nur, wenn sie als Team zusammenarbeiten. Einen Veröffentlichungstermin hat Netflix für die Serie hierzulande noch nicht genannt. In den USA startet "Titans" auf DC Universe bereits am 12. Oktober 2018.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix und Co. müssen künf­tig wohl mehr euro­päi­sche Inhalte zeigen
Michael Keller
Auch Netflix soll sich künftig an eine bestimmte Quote halten
Mehr regionale Inhalte auf Streaming-Plattformen wie Netflix: Das Europäische Parlament will eine bestimmte Quote erreichen.
Netflix plant offen­bar eine inter­ak­tive "Black Mirror"-Folge
Michael Keller1
Können Nutzer bald das Ende einer Folge "Black Mirror" selbst bestimmen?
Einfluss auf die Handlung von "Black Mirror" nehmen: Netflix soll für die fünfte Staffel der beliebten Serie etwas Besonderes planen.
Netflix: Die besten Tipps und Tricks zum Video-Stre­a­ming
Arne Schätzle
TV war gestern: Netflix bringt angesagte Filme und Serien auf den Screen
Um Filme und Serien auf Netflix ohne Ärger zu streamen, sollte einige Tipps beachten. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.