Diese neue Drohne greift auf Eure Smartphone-Daten zu

Die Drohne "Snoopy" gibt sich als WLAN-Netzwerk aus, mit dem das Handy schon einmal verbunden war
Die Drohne "Snoopy" gibt sich als WLAN-Netzwerk aus, mit dem das Handy schon einmal verbunden war(© 2014 Screenshot)

Die Drohne "Snoopy" kann durch eine Sicherheitslücke in den WLAN-Einstellungen auf Nutzerdaten, die am Smartphone gespeichert sind, zugreifen. Der Hersteller will damit auf Risiken aufmerksam machen.

Für die fliegenden Roboter gibt es mittlerweile unzählige Anwendungsfälle. Ein neuer ist der Diebstahl von privaten Daten, die Ihr auf dem Smartphone gespeichert habt. Die Drohne "Snoopy" demonstriert, wie anfällig mobile Endgeräte sind.

Das Gerät kann Smartphones in seiner Umgebung lokalisieren und durch ein Sicherheitsloch eindringen. Wenn die WLAN-Funktion des Smartphones aktiviert ist und alle Netzwerke, mit denen es bisher verbunden war, gespeichert sind, kann "Snoopy" umfangreich auf Eure Daten zugreifen. Die Drohne imitiert eines der Netzwerke, die in der Liste gespeichert sind - das Telefon gewährt dann Zugang und "Snoopy" fängt so Informationen wie Email-Logins, Amazon-Passwörter und andere gespeicherte Daten ab.

Erfinder sieht sich als ethischer Hacker

Zweck dieses neuen Roboters ist es, auf solche Sicherheitsrisiken aufmerksam zu machen. Der Entwickler ist Glenn Wilkinson, ein Forscher der Security-Firma Sensepost. Seine Drohne stellt er nächste Woche bei der Cybersecurity-Konferenz Black Hat Asia in Singapur vor. Wilkinson bezeichnet sich als "ethischer Hacker", der aufzeigt, wie leicht Technologien zu knacken sind.

Gegen einen Hack wie den von "Snoopy" können Ihr Euch schützen, indem Ihr das automatische Verbinden mit drahtlosen Netzwerken deaktiviert und die Liste der bisherigen WLAN-Netzwerke löscht.


Weitere Artikel zum Thema
Tim Cook zieht AR vor: Apple inves­tiert weiter in Augmen­ted Reality
Guido Karsten
Her damit !6Ob Tim Cook ein AR-Headset irgendwann als "One more thing" vorstellen wird?
Apple investiert in Augmented Reality. Wie Tim Cook nun erklärte, könne die Technologie den echten Kontakt zwischen Menschen noch verstärken.
Star Wars – Rogue One: Der finale Trai­ler ist da
Guido Karsten
Her damit !9Rogue One: A Star Wars Story
Die Star Wars-Auskopplung "Rogue One: A Star Wars Story" startet am 15. Dezember in die Kinos. Nun ist der finale Trailer erschienen.
Waipu.tv gest­ar­tet: der bessere Mix aus Inter­net-TV und Kabel­fern­se­hen
Jan Johannsen
Her damit !12Waipu.tv: Fernsehen über das Internet mit dem Smartphone als Fernbedienung.
Waipu.tv ist angetreten, das lineare Fernsehen wieder interessant zu machen. Der neue Dienst ist eine Mischung aus Streaming, Kabelanschluss und IPTV.