Neue Gerüchte um Samsung Galaxy S3

Samsung tut es Apple gleich und hält sämtliche Informationen zum Samsung Galaxy S3 zurück. Dementsprechend hoch brodelt die Gerüchteküche. Täglich kommen neue Spekulationen auf was das neue Android-Flaggschiff anbelangt. Relativ klar ist eigentlich nur, dass es in den kommenden Monaten auf den Markt kommen soll und dass es mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgeliefert werden wird.

Koreanische Medien berichten von einer Einladung zu einem Presse-Event am 22. Mai 2012. Ob diese jedoch echt ist, lässt sich nicht überprüfen. Auf der vermeintlichen Einladung ist ein Teil des Samsung Galaxy S3 zu sehen, das auf einen deutlich veränderten Formfaktor im Vergleich zum Vorgänger schließen lässt. Allerdings soll genau dieser bis zum Schluss geheim bleiben.

Galaxy S3 wird bereits von Provider getestet

Denn derzeit kursiert ebenfalls das Gerücht, dass Samsung an die Provider bereits einzelne Geräte ausliefert, um den Mobilfunkanbietern das Testen des Galaxy S3 zu ermöglichen. Allerdings soll das Gehäuse der Geräte, die die Provider bekommen haben neutral sein und keinerlei Rückschlüsse auf die tatsächliche Form zulassen. Clever gelöst von Samsung, denn die Spannung steigt so natürlich ins Unermessliche.

Weiterhin wird davon ausgegangen, dass das Samsung Galaxy S3 von einem Quadcore-Prozessor angetrieben wird. Welcher genau das sein wird, ist völlig offen, allerdings ist es durchaus wahrscheinlich dass es sich um den Exynos 4412 handelt. Dieser würde auch den schnellen Mobilfunkstandard LTE unterstützen. Möglicherweise wird es jedoch auch eine Version ohne LTE geben. Außerdem wird stark mit einem HD-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 gerechnet, vergleichbar mit dem Galaxy Nexus. Was die Display-Größte anbelangt, so geht die Gerüchteküche von 4,7 oder 4,8 Zoll aus.

Viel spekuliert wird auch darüber, ob das Samsung Galaxy S3 einen Home-Button bekommen wird oder nicht. Unter Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist das eigentlich nicht mehr nötig. Vorteil eines fehlenden Home-Buttons: Mehr Platz fürs Display. Doch Gerüchte besagen, dass bei internen Diskussionen bei Samsung sich die Fraktion die für den Home-Button war letztlich durchgesetzt hat.

Auch was das Laden des Samsung Galaxy S3 angeht geistern Gerüchte durchs Internet. Von kabellosem Laden wird da gesprochen. Demnach soll das neue Android-Flaggschiff via Induktion geladen werden. Manche spekulieren sogar, dass das Smartphone dafür nicht einmal auf die Ladestation gelegt werden muss, sondern dass es genügt wenn es sich in der Nähe befindet. Das ist wohl noch etwas zu hoch gegriffen, Laden per Induktion wäre aber durchaus denkbar.

Marktstart in April?

Zum Marktstart des Samsung Galaxy S3 gab es schon die unterschiedlichsten Gerüchte. Ein Manager von Samsung China hatte kürzlich angekündigt, dass der neue Top-Android schon im April vorgestellt werden soll. Samsung hatte dies weder bestätigt noch dementiert. Dennoch gehen wir nicht von einer Präsentation noch diesen Monat aus. Allerdings war auch schon häufiger die Rede davon, dass Samsung das Galaxy S3 pünktlich zu den Olympischen Spielen präsentieren und auf den Markt bringen wird. Das dürfte sogar ziemlich den Nagel auf den Kopf treffen, denn zum einen ist es bis dahin noch etwas Zeit, zum anderen ist Samsung einer der Hauptsponsoren von Olympia 2012 und darf sich diese Werbe-Möglichkeit eigentlich nicht entgehen lassen.

Spekulationen und Gerüchte satt also rund ums Samsung Galaxy S3. Und da es noch keinerlei konkrete Informationen gibt, wird wohl auch noch ein bisschen spekuliert werden, bis Samsung das Galaxy S3 dann tatsächlich vorstellt. Gespannt sind wir auf jeden Fall – ihr auch?