Neue Moto 360? Lenovo-CEO postet Koffer voller Bauteile

Her damit !12
Im alten Modell der Moto 360 verschwinden die Armbänder im Gehäuse – hier nicht
Im alten Modell der Moto 360 verschwinden die Armbänder im Gehäuse – hier nicht(© 2015 MyDrivers)

Neues Modell der Motorola Moto 360 "geleakt" – aus Versehen oder mit Absicht? Der CEO von Motorola-Mutter Lenovo, Yang Yuanqing, hat offenbar im Weibo-Netzwerk ein Bild veröffentlicht, auf dem ein geöffneter Koffer zu sehen ist. Dessen Inhalt wird wohl kaum zufällig an die Moto 360 erinnern.

In dem laut Droid Life nur schwer zu übersetzenden Text unter dem Foto erwähnt Yang die Moto 360, die eine "Ära der Freiheit" einläuten soll. Offenbar ist das Foto kurz nach der Veröffentlichung wieder gelöscht worden – ein Hinweis darauf, dass Yang die Tragweite seines Posts vielleicht nicht bewusst war.

Neue Modelle der Moto 360 oder echter Nachfolger?

Es ist nicht viel Phantasie erforderlich, um zwischen den abgebildeten Teilen und der Moto 360 eine gewisse Ähnlichkeit zu sehen. Aber es gibt auch deutliche Unterschiede: So hat das Gehäuse der Uhr auf dem Bild zum Beispiel zwei Ösen an den Seiten, an denen die Armbänder befestigt sind. An der originalen Moto 360 sind die Bänder an speziellen Halterungen zwischen Gehäuse und Rückabdeckung befestigt und "verschwinden" damit gewissermaßen in der Uhr.

Mit diesem Details wirkt die neue Version der Moto 360, wenn es sich denn um diese handelt, tatsächlich einer klassischen Armbanduhr sehr ähnlich – was Motorola eigentlich bereits mit dem ursprünglichen Modell beabsichtigt hatte. Auch die Farben und Materialien der Armbänder in dem Koffer deuten darauf hin, dass Motorola sich am klassischen Design orientiert. Es wird sich zeigen, wie viel an den Gerüchten um einen neue Moto 360 tatsächlich dran ist.


Weitere Artikel zum Thema
iPod shuffle und nano sind tot: iPod touch wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Die beiden kleinsten iPods sind nicht mehr im Online-Angebot von Apple zu finden
Eine Ära endet: Apple hat den iPod nano und den iPod shuffle aus seinem Online-Angebot entfernt. Der Apple Store führt damit nur noch den iPod touch.
OnePlus 5: Nächs­tes Update soll Akku­lauf­zeit erheb­lich verbes­sern
Guido Karsten
Schon mit dem Update auf OxygenOS 4.5.5 hat OnePlus am Energieverbrauch gefeilt
Das Update auf OxygenOS 4.6 für das OnePlus 5 ist in Arbeit. Gerüchten zufolge soll es den Energieverbrauch des Smartphones drastisch reduzieren.
WhatsApp testet veri­fi­zierte Firmen-Accounts
Über WhatsApp könntet Ihr bald mit Unternehmen kommunizieren
WhatsApp testet offenbar verifizierte Firmen-Accounts. Künftig könnten Nutzer dann mit Unternehmen, über den Messenger in Verbindung treten.