Anzeige

Neue MyHandy-Raten: o2 Top-Geräte in 36 oder 48 Monaten abbezahlen

Ihr wünscht euch ein Top-Smartphone, wollt euch aber nicht an einen Handyvertrag binden? Dann schaut euch die neuen MyHandy-Ratenmodelle von o2 an.
Ihr wünscht euch ein Top-Smartphone, wollt euch aber nicht an einen Handyvertrag binden? Dann schaut euch die neuen MyHandy-Ratenmodelle von o2 an.(© 2019 Getty Images/Westend61)

Ihr wünscht euch ein Top-Smartphone oder ein MacBook Pro, habt aber nicht genug Kapital auf der Kante? Mit o2 könnt ihr die neuesten Geräte wie das Samsung Galaxy S10 und Co. jetzt unschlagbar günstig und ohne Zinsen abbezahlen: o2 erweitert die MyHandy-Ratenzahlung um 36 und 48 Monate für Geräte ohne Tarif. So bleiben die Beiträge niedrig und ihr ungebunden von Mobilfunk-Verträgen.

Top-Smartphones werden immer teurer: Preise um die 1000 Euro für ein Highend-Smartphone sind keine Seltenheit, man denke nur mal an die neuesten Geräte von Apple oder Samsung. An den technischen Standard gewöhnt man sich gerne und schnell – und der steigt mit dem Preis von Jahr zu Jahr. Nicht jeder kann sich alle zwei oder drei Jahre schon wieder ein nagelneues Top-Smartphone leisten – gleichzeitig wollen sich aber auch immer weniger Kunden zwei Jahre lang an einen Mobilfunkvertrag binden. Schließlich fallen die Mobilfunk-Preise im Gegensatz zur Hardware tendenziell. Die Lösung ist eine Hardware-Rate wie das MyHandy-Modell von o2, und zwar ohne Mobilfunkvertrag.

Neue attraktive Raten-Optionen zwischen 12 und 48 Monaten Laufzeit

Die Ratenzahlung bei o2 gibt es zwar schon länger, aber jetzt haben Kunden neue, attraktive Raten-Optionen. So genießt ihr volle Vertragsfreiheit und zahlt nur einen kleinen Beitrag im Monat für euer Wunsch-Smartphone ab, ohne Aufpreis oder Zinsen. Die Laufzeit können je nach Budget frei gewählt werden: 12, 24, 36 oder sogar 48 Monate. Schließlich werden die Geräte nicht nur hochwertiger und teurer, sondern auch immer langlebiger. Bei verlängerten Laufzeiten bleibt die monatliche Rate denkbar klein und so kann sich wirklich jeder ein Top-Modell leisten. Für das iPhone XR zahlt ihr dann beispielsweise nur 16,50 Euro im Monat und landet nach vier Jahren bei einem Gesamtpreis von 841 Euro, inklusive Anzahlung von 49 Euro. Oder ihr sichert euch gleich das neue Samsung Galaxy S10e und begleicht die 745 Euro Kaufpreis in 48 günstigen Raten zu je 15,50 Euro.

Mit dem MyHandy-Raten-Offer spart ihr auch beim MacBook Pro und Air

Das Ratenmodell MyHandy beschränkt sich nicht nur auf Smartphones, sondern beinhaltet auch zwei begehrte Laptops von Apple – das MacBook Pro 2018 sowie das MacBook Air 2018. Mit o2 können Nutzer sogar richtig sparen: Das MacBook Pro 2018 kostet eigentlich 1999 Euro (UVP), beim Ratenangebot von o2 zahlt ihr insgesamt aber nur 1819 Euro für das Top-Gerät. Das entspricht je nach Laufzeit zwischen 35 und 70 Euro pro Monat. Das MacBook Air 2018 ist sogar schon ab 25 Euro monatlich erhältlich, bei 48 Monaten Laufzeit. Auch hier zahlt man am Ende weniger als im Laden: 1219 Euro statt 1349 Euro. Das kann sich wirklich lohnen, denn wer pfleglich mit seinem Gerät umgeht, wird auch mindestens drei Jahre lang  Freude damit haben.

So könnt ihr euch die attraktiven MyHandy-Raten-Angebote sichern

Interessierte können sich die neuen, auf 36 beziehungsweise 48 Monate ausgweiteten MyHandy-Raten ab sofort sichern – dauerhaft auf allen bekannten o2-Kanälen sowie in den Shops. Ein weiteres Highlight im Rahmen der neuen MyHandy-Ratenmodelle dürfte das iPhone XR sein, das man für attraktive Raten bekommt: Ein iPhone XR kostet nämlich über 48 Monate nämlich nur noch 16,50 im Monat. Wer weiß, dass er langfristig von den günstigen Mobilfunk-Tarifen von o2 profitiert, der kann sich sein Wunsch-Handy mit Vertrag hier schon aussuchen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit7Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.
Samsung Galaxy S10 und Note 10: Großes Update kommt in Kürze
Christoph Lübben
Dem Galaxy S10 steht das Update auf One UI 2.1 bevor
Samsung Galaxy S10 und Note 10 erhalten in absehbarer Zeit ein Update. Dieses bringt die Benutzeroberfläche One UI 2.1 mit – inklusive neuer Features.
Galaxy S10: Update behebt nervigs­ten Android-10-Bug aller Zeiten
Christoph Lübben
Gefällt mir6Wischgesten waren auf dem Galaxy S10 mehrere Monate lang von einem sehr nervigen Bug geplagt.
Android 10 lieferte dem Galaxy S10 einen nervigen Wischgesten-Bug, den ein Update endlich adressiert. Wie nervig der Fehler war, erfahrt ihr hier.