Neue Preise für die iCloud: Mehr Platz für weniger Geld

500 GB Speicherplatz kosten in der iCloud jetzt 9,99 Euro pro Monat
500 GB Speicherplatz kosten in der iCloud jetzt 9,99 Euro pro Monat(© 2014 CC: Flickr/mac_ivan)

Speicherplatz in der iCloud von Apple ist seit dem 10. September 2014 günstiger zu haben als vorher: Damit hat Apple seine Ankündigung umgesetzt, die das Unternehmen auf der WWDC 2014 verkündet hatte.

5 GB in dem iCloud-Dienst von Apple stehen demnach ab jetzt kostenlos zur Verfügung; 20 GB Speicherplatz kosten 0,99 Euro im Monat. 200 GB sind für 3,99 Euro erhältlich, 500 GB für 9,99 Euro pro Monat. Mit dem Preis von 19,99 Euro pro Monat für 1 TB nähert sich Apple zwar der Konkurrenz an, wie The Verge berichtet; dennoch ist das Angebot von beispielsweise Dropbox mit 9,99 Dollar für 1 TB immer noch deutlich günstiger.

iCloud-Preissenkung pünktlich zum Start der neuen Betriebssysteme

Es ist sicherlich kein Zufall, dass Apple die Preise für die iCloud Anfang September 2014 gesenkt hat – kurz vor dem Rollout der neuen Versionen seiner Betriebssysteme. Die Veröffentlichung für iOS 8 soll am 17. September stattfinden, während OS X Yosemite im Laufe des Herbstes erscheinen soll.

Die Nutzung des Cloud-Services soll mit iOS 8 und Yosemite einfacher werden; so ist zum Beispiel die Synchronisation vereinfacht worden, und Fotos sollen nun für einen unbegrenzten Zeitraum in der iCloud gespeichert werden können. Um die Sicherheit der Bilder brauchen sich Nutzer laut Apple auch keine Sorgen zu machen. Nach dem kürzlichen Skandal um von Hackern entwendete Nacktfotos, veröffentlichte der Konzern aus Cupertino ein Update für die iCloud, das die Sicherheit zusätzlich verbessern sollte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 soll revo­lu­tio­näre Front­ka­mera erhal­ten
Guido Karsten
Her damit !17Ganz so randlos wie in diesem Konzept wird das Display des iPhone 8 wohl doch nicht sein
Das iPhone 8 soll ein Spezial-Feature besitzen, von dem wir nun das erste Mal hören: Angeblich kann die Frontkamera 3D-Selfies aufnehmen.
Von Galaxy S6 Edge Plus bis J5: Samsung verrät Zeit­plan für Nougat-Upda­tes
Guido Karsten8
Für das Galaxy S6 Edge Plus könnte das Update auf Android Nougat noch im ersten Quartal 2017 erscheinen
Viele Samsung-Smartphones wie das Galaxy S6 Edge Plus und das Galaxy J5 von 2016 warten auf Android Nougat. Nun ist ein neuer Zeitplan aufgetaucht.
High-End-Phablet Honor V9 mit großem Akku und Android Nougat vorge­stellt
Guido Karsten5
Her damit !28Das Honor V9 besitzt einen großen 5,7-Zoll-Bildschirm mit 2560 x 1440 Pixeln
Huawei hat das erste Flaggschiff in diesem Jahr angekündigt: Das Honor V9 wird vom gleichen Chipsatz angetrieben wie das Mate 9 von Ende 2016.