Neue Preise für die iCloud: Mehr Platz für weniger Geld

500 GB Speicherplatz kosten in der iCloud jetzt 9,99 Euro pro Monat
500 GB Speicherplatz kosten in der iCloud jetzt 9,99 Euro pro Monat(© 2014 CC: Flickr/mac_ivan)

Speicherplatz in der iCloud von Apple ist seit dem 10. September 2014 günstiger zu haben als vorher: Damit hat Apple seine Ankündigung umgesetzt, die das Unternehmen auf der WWDC 2014 verkündet hatte.

5 GB in dem iCloud-Dienst von Apple stehen demnach ab jetzt kostenlos zur Verfügung; 20 GB Speicherplatz kosten 0,99 Euro im Monat. 200 GB sind für 3,99 Euro erhältlich, 500 GB für 9,99 Euro pro Monat. Mit dem Preis von 19,99 Euro pro Monat für 1 TB nähert sich Apple zwar der Konkurrenz an, wie The Verge berichtet; dennoch ist das Angebot von beispielsweise Dropbox mit 9,99 Dollar für 1 TB immer noch deutlich günstiger.

iCloud-Preissenkung pünktlich zum Start der neuen Betriebssysteme

Es ist sicherlich kein Zufall, dass Apple die Preise für die iCloud Anfang September 2014 gesenkt hat – kurz vor dem Rollout der neuen Versionen seiner Betriebssysteme. Die Veröffentlichung für iOS 8 soll am 17. September stattfinden, während OS X Yosemite im Laufe des Herbstes erscheinen soll.

Die Nutzung des Cloud-Services soll mit iOS 8 und Yosemite einfacher werden; so ist zum Beispiel die Synchronisation vereinfacht worden, und Fotos sollen nun für einen unbegrenzten Zeitraum in der iCloud gespeichert werden können. Um die Sicherheit der Bilder brauchen sich Nutzer laut Apple auch keine Sorgen zu machen. Nach dem kürzlichen Skandal um von Hackern entwendete Nacktfotos, veröffentlichte der Konzern aus Cupertino ein Update für die iCloud, das die Sicherheit zusätzlich verbessern sollte.


Weitere Artikel zum Thema
Google Kalen­der ist jetzt auch für das iPad verfüg­bar
Google Kalender ist nun auch auf dem iPad verwendbar
Die Kalender-App von Google ist in der neuesten Version auch für das iPad verfügbar. Ein Widget mit einer Übersicht zu aktuellen Terminen soll folgen.
iOS 10.3.2: Erste Beta für Tester unter­stützt iPhone 5 und iPhone 5c nicht
Besitzer des iPhone 5 können die erste Beta von iOS 10.3.2 nicht installieren
Zieht Apple einen Schlussstrich für das iPhone 5 und iPhone 5c? Die erste Beta von iOS 10.3.2 ist nicht für Geräte mit 32-Bit-Architektur erhältlich.
"Surface Book mit Perfor­mance Base" neue Modelle erschei­nen am 20. April
Das ist das "Surface Book mit Performance Base"
Das Surface Book wird flotter: Die neue Modellreihe "Performance Base" ist mit einer schnellen Grafikkarte und einem Intel Core i7 ausgestattet.