Neue Tumblr-App für Mac: Browsen und Bloggen am Desktop

Mit der Mac-App kann das Blog-Portal direkt am Desktop gelesen werden.
Mit der Mac-App kann das Blog-Portal direkt am Desktop gelesen werden.(© 2014 Tumblr)

Das Blogging-Portal von Yahoo veröffentlicht zum Launch von Mac OS X Yosemite seine erste offizielle Desktop-App. Damit sparen sich Nutzer den Einstieg in den Browser.

Inhalte über den Desktop teilen

Gute Nachrichten für Heavy User von Tumblr: Die Blogging-Plattform hat dieses Wochenende seine erste Desktop-App gelauncht. Die Anwendung ist bisher nur für Mac OS X Yosemite verfügbar. Das Upgrade des Betriebssystems steht  Mac-Nutzern seit einigen Tagen zum Download bereit.

Die Tumblr-Anwendung hat zwei Grundfunktionen. Einerseits können User den Content des Blogging-Portals am Mac lesen und browsen. Andererseits können Inhalte auch direkt gebloggt werden, ohne dabei über den Browser bei Tumblr einzusteigen. Jedes Fenster, das einen Share-Button hat, bietet dann den Blogging-Dienst als Option an.

App für regelmäßige Tumblr-User

Auch ihre Benachrichtigungen können Blogger in der App abrufen. Im Grunde hat Tumblr für Mac die gleichen Funktionen wie die Web-Version. Allerdings ersparen sich Nutzer das Aufrufen im Browser und können Inhalte einfacher und schneller teilen. Die Desktop-App bietet sich deshalb vor allem für jene, die Tumblr regelmäßig aufrufen und aktiv nutzen, an.

Der meiste Content auf der Plattform, die Yahoo im vergangenen Jahr übernommen hat, kommt übrigens von den Mobile Apps.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Bald findet ihr Bilder, Videos und Musik im Handum­dre­hen
Francis Lido
Die neue WhatsApp-Suche kommt sowohl für iPhones als auch für Android
Videos, Musik und Bilder in WhatsApp finden geht bald ganz einfach: Der Messenger bekommt eine neue Suchfunktion.
TikTok steht vor dem Verkauf: Das will Micro­soft ändern
Francis Lido
TikTok: Bald unter dem Dach von Microsoft?
TikTok steht vor dem Verkauf: Microsoft will den Dienst übernehmen – und einiges ändern.
Twit­ter-Konten von Obama, Gates, Musk und Co. gehackt – Vorsicht Betrug!
Guido Karsten
Wie konnten so viele verifizierte Twitter-Accounts gehackt werden?
Etliche verifizierte Twitter-Accounts von Prominenten wie Barack Obama, Elon Musk, Bill Gates und Co. wurden gehackt – und für Betrügereien verwendet.