Neuer iPhone 6-Leak: Bilder von Foxconns Teststrecke?

Her damit !34
Diese geleakten Bilder aus China könnten erstmals das echte iPhone 6 zeigen
Diese geleakten Bilder aus China könnten erstmals das echte iPhone 6 zeigen(© 2014 weibo/273300598)

Eingespannt in eine Testvorrichtung soll das iPhone 6 direkt von einem Insider bei Foxconn abgelichtet worden sein, berichtet gforgames. Zwar wirken die Bilder, die in einem chinesischen Weibo-Blog aufgetaucht sind, auf den ersten Blick etwas unscharf, doch lassen sich ein paar spannende Informationen entnehmen.

Eines der Bilder zeigt eine Art Konstruktionsplan, der das neue iPhone 6 aus unterschiedlichen Perspektiven darstellt. An dieser Stelle besonders interessant: das deutlich hervorstehende Kamera-Modul auf der Rückseite des Smartphones, das sonst nur 7mm dünn sein soll. Könnte es sich hierbei vielleicht um eine Montagevorrichtung für zusätzliche Objektive handeln? Bereits Mitte März war ein Patentantrag von Apple Thema, in dem es um so eine Befestigung ging.

Hat sich Apple vor allem auf eine bessere Kamera konzentriert?

Auch sonst gab es in der Vergangenheit viele Hinweise, die auf Veränderungen im Bereich der iPhone-6-Kamera deuteten: Stellenanzeigen verrieten, dass Apple zuletzt besonders nach Spezialisten in diesem Bereich suchte. Ein ganz neu erschienener Bildstabilisator war im Gespräch als ultimative Waffe im Kampf um den Smartphone-Kamera-Thron. Es folgten zuletzt immer mehr Konzept-Grafiken, die die Vorstellungen verschiedener Designer abbildeten, oder auch neue Gerüchte in eine visuelle Form brachten.

Fotoleak von Foxconn-Insider würde zu Blaupausen-Konzept passen

Besondere Ähnlichkeit hat das abgelichtete Gerät, das auf einer Foxconn-Testanlage fotografiert worden sein soll, mit dem zuletzt veröffentlichten Konzept von Marin Hajek. Dieses weist die Besonderheit auf, dass es Infos wiederspiegelt, die aus angeblich zuvor geleakte Blaupausen aus der iPhone-6-Fertigung stammen. Sowohl Form als auch Größe und Kamera-Wölbung passen bei dem Blaupausen-Konzept und beim vermeintlichen Foxconn-Leak zusammen. Es wäre also durchaus möglich, dass die Bilder in der Tat das iPhone 6 oder zumindest ein iPhone zeigen, das bei Foxconn getestet wurde.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben8
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.