Neuer Microsoft-CEO: Satya Nadella folgt Steve Ballmer

Microsoft hat einen neuen Firmen-Boss. Satya Nadella übernimmt die Leitung des Windows-Herstellers von Steve Ballmer. Das erklärte Microsoft in einer Pressemittelung. Gut ein halbes Jahr hat der Konzern nach einer neuen Führungskraft gesucht, nachdem Ballmer seinen Rücktritt angekündigt hatte. Jetzt ist die Entscheidung für eine interne Nachfolge-Lösung gefallen. Auch Microsoft-Gründer Bill Gates bekommt einen neuen Job im Unternehmen: Er verlässt den Posten als Aufsichtsratsvorsitzender und wird Technologie-Berater. Damit wird er wieder mehr Zeit im Unternehmen verbringen.

Dritter Microsoft-CEO in der 38-jährigen Unternehmsgeschichte

Satya Nadella ist in der 38-jährigen Firmengeschichte von Microsoft erst der dritte Konzernchef. Bill Gates war seit der Gründung der Firma 1975 CEO, Steve Ballmer übernahm den Posten im Jahr 2000. „In der aktuellen Zeit der Transformation gibt es keinen besseren als Satya Nadella, um Microsoft zu führen“, sagte Bill Gates mit Blick auf die kommenden Herausforderungen des Unternehmens und seines neuen CEOs. Auch Steve Ballmer lobte seinen Nachfolger: „Nach mehr als 20 Jahren der Zusammenarbeit mit ihm, weiß ich, dass Satya die richtige Führungsfigur zur richtigen Zeit ist.“ Satya Nadella sagte, er fühle sich geehrt, mit der Führung des Unternehmens betraut worden zu sein.

Satya Nadella wurde 1967 im indischen Hyderabad geboren und arbeitet seit 1992 für Microsoft, zuletzt in der Position als Executive Vice President der Abteilung Cloud und Enterprise. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Seine Hobbys sind Cricket und Poesie.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox Game Pass: Auf diese Spiele könnt ihr euch noch im Januar freuen
Sascha Adermann
Mit dem Xbox Game Pass habt ihr auf Xbox One und One X (Bild) Zugriff auf über 100 Spiele
Microsoft hat verraten, welche vier Spiele ihr euch noch im Januar mit dem Game Pass sichern könnt. Drei der Titel sind schon verfügbar.
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
"Assas­sin's Creed: Odys­sey": DLC "Das Schat­te­nerbe" ab sofort verfüg­bar
Lars Wertgen
ASSASSINS-CREED-ODYSSEY-Ubisoft
Erweiterung zu "Assassin's Creed: Odyssey" verfügbar: Ubisoft schlägt mit "Das Schattenerbe" das zweite von drei neuen Kapiteln auf.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.