Neues Android 4.4.3 bereits in der Testphase

Her damit !20
Bisher haben kaum Geräte ihr KitKat-Update erhalten: Nun soll Google schon das nächste Update testen
Bisher haben kaum Geräte ihr KitKat-Update erhalten: Nun soll Google schon das nächste Update testen(© 2014 CURVED)

Vier Monate ist es her, dass Google Android 4.4.2 in Umlauf gebracht hat. Jetzt scheint das Unternehmen alle Anregungen und Kritikpunkte der Nutzer aufgenommen zu haben und beginnt mit der Erprobung von Android 4.4.3.

Während Ihr möglicherweise noch auf das Update von Android 4.4.2 KitKat wartet, testet Google anscheinend bereits Android 4.4.3. Das berichtet der in der Regel gut informierte Entwickler LlabTooFeR. Das Update soll die Build-Number KTU72B haben und eine Reihe bekannter Probleme von Android 4.4.2 beheben. An vorderster Stelle möglicherweise ein Kamera-Bug, der die Akkulaufzeit des Smartphones oder Tablets negativ beeinträchtigt.

Kamera-Anwendung in Android 4.4.2 lässt sich nicht beenden

Welche Verbesserungen genau an Android 4.4.3 vorgenommen werden, ist nicht bekannt. Das Problem mit dem Kamera-Dienst ist aber eines der eklatantesten. Dieser lässt sich nämlich nicht immer einwandfrei beenden, nimmt deshalb unnötig viele Systemressourcen in Anspruch und zieht so natürlich ordentlich am Akku.

Wann genau das Update Android 4.4.3 herauskommt, steht nicht fest. Wenn sich die Version allerdings tatsächlich bereits in der Testphase befindet, kann es nicht mehr lange dauern. Doch lediglich Besitzer von Nexus-Geräten werden sich gleich das Update herunterladen können. Bis die anderen Hersteller das Betriebssystem für seine Geräte angepasst haben, kann es dann wohl noch einige Wochen oder gar Monate dauern.


Weitere Artikel zum Thema
Alias: Dieses Gadget soll Google Home und Amazon Echo abhör­si­cher machen
Christoph Lübben
Projekt Alias ist ein Parasit für smarte Lautsprecher
Taubheit für Google Home und Amazon Echo: Mit Alias könnt ihr ein Abhören durch smarte Lautsprecher unterbinden.
Android Q lässt Mobil­funkan­bie­ter eure SIM-Karte einfa­cher blockie­ren
Sascha Adermann
Unter Android Q können Netzbetreiber den zweiten SIM-Slot künftig abhängig von der ersten SIM sperren
Mit Android Q können Netzbetreiber wohl genau festlegen, welche Anbieter sie auf "ihren" Geräten zulassen. Unerlaubte SIM-Karten können sie blocken.
Digi­ta­les Wohl­be­fin­den: Diese Android-App hilft euch beim Abschal­ten
Sascha Adermann
"Digital Wellbeing" (Foto) ähnelt "ActionDash", ist aber nur für wenige Geräte verfügbar
Eine neue Android-App kann dabei helfen, euch Details zu eurer Smartphone-Nutzung bewusst zu machen. So soll sie euer digitales Wohlbefinden steigern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.