Neues Klapphandy mit Android von LG nach 7 Jahren

Her damit !8
Gediegener Smartphone-Spaß zum Aufklappen: das LG Wine Smart
Gediegener Smartphone-Spaß zum Aufklappen: das LG Wine Smart(© 2014 LG)

Die Renaissance des Klappbaren: LG springt nach sieben Jahren wieder auf den Klapphandy-Zug auf und bringt mit dem LG Wine Smart ein neues Android-Smartphone auf den südkoreanischen Markt, das sich überwiegend an ein älteres Publikum richtet. Technisch gesehen, ist es eindeutig dem Einsteiger-Segment zuzuordnen.

LG spendiert seinem aufklappbaren Smartphone dementsprechend auch kein besonders beeindruckendes Hardware-Paket. Das LG Wine Smart verfügt über ein 3,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 480x320 Pixel, was selbst für ein Einsteiger-Smartphone wenig berauschend ist. Es hat 4 GB eingebauten Speicher an Bord, der per microSD erweitert werden sollte, während im Inneren immerhin ein Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Taktfrequenz seinen Dienst verrichtet . Dazu besitzt das Wine Smart eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine 0,3-Megapixel-Kamera vorne.

LG Wine Smart

Extras für die ältere Smartphone-Generation

Dass LG das Wine Smart wohl eher für die älteren Semester konzipiert hat, wird laut Android Community anhand der weiteren Ausstattung deutlich. So verfügt das Gerät beispielsweise über die sogenannte "Safe Keeper"-Funktion. Durch sie kann per Knopfdruck ein Notruf inklusive der momentanen GPS-Koordinaten an vordefinierbare Nummern verschickt werden. Zudem versendet das Wine Smart diese Daten automatisch, wenn es über einen längeren Zeitraum nicht in Benutzung ist. Über die Verfügbarkeit und den Preis des Wine Smart gibt es bisher noch keine Angaben von LG. Ob es außerhalb Südkoreas auf den Markt kommen wird, ist bisher ebenfalls ebenfalls nicht geklärt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !6Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !9Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.