Neues MacBook Air nächste Woche?

Eigentlich hatten die IT-Welt und die Computer-Fans weltweit schon diese Woche aufmerksam nach Cupertino geschielt, denn aus dem Hause Apple wurde die eine oder andere Neuigkeit erwartet. Nun ist die Woche beinahe zu Ende und getan hat sich – nichts. Doch Gerüchte besagen, dass kommende Woche das neue MacBook Air veröffentlich werden soll.

Der Blog AllThingsD, der zum Wall Street Journal gehört, mutmaßt, dass die neuen MacBook Air zum Ende der Kalenderwoche 29 in das Licht der Öffentlichkeit treten werden. Sie sollen mit Intel Sandy Bridge Prozessoren ausgestattet sein und 4 GB Arbeitsspeicher sowie mindestens 128 GB SSD haben. Die SSD soll nicht auf der Platine verdrahtet, sondern über mSATA angebunden werden.

Außerdem soll das neue MacBook Air einen Thunderbolt Port bekommen und eine beleuchtete Tastatur – ein Feature, das vielleicht auf den ersten Blick überflüssig wirkt, das man aber sehr schnell lieb gewinnt. Auch eine FaceTime HD Kamera soll das neue MacBook Air bekommen.

Der Grund für die Verzögerung des neuen MacBook Air ist Apples neues Betriebssystem Mac OS X Lion. Eigentlich war Lion am gestrigen Donnerstag erwartet worden. Scheinbar braucht es noch Zeit, die Lion-Apps der Entwickler in den Mac AppStore einzupflegen. Denkbar wäre also, dass zuerst Mac OS X Lion vorgestellt wird und dann das MacBook Air gleich mit dem neuen Betriebssystem ausgeliefert wird.

Wann genau die neuen, ultraflachen Laptops auf den Markt kommen und was genau sie können werden, bleibt also weiterhin ein Geheimnis. Die Gerüchteküche darf noch ein bisschen kochen und alle, die schon mit den Hufen scharren und sich auf ein neues MacBook Air freuen, müssen sich doch noch ein wenig gedulden.