Neues Madonna-Album noch vor der Ankündigung geleakt

Madonna ist über den Leak gar nicht erfreut
Madonna ist über den Leak gar nicht erfreut(© 2014 Facebook/madonna)

Leak mit dreizehn neuen Songs von Madonna: Das bisher namenlose Album wurde von Unbekannten gestohlen und im Internet veröffentlicht. Offenbar war das Album weder fertig – noch eine baldige Veröffentlichung geplant.

Zu den Produzenten der Stücke sollen unter anderem Avicii, Diplo, Natalia Kills und Ryan Tedder gehören, berichtet The Verge. Madonna selbst äußerte sich zu dem Leak über ihren Instagram-Account. Dort dankt sie all jenen Fans, die sich die Stücke noch nicht angehört haben. "Danke für eure Loyalität", heißt es dort weiter. "Danke für euer Warten, und wenn ihr die es schon gehört habt, seid euch bitte bewusst, dass es sich um unfertige Demos handelt, die vor langer Zeit gestohlen wurden und noch nicht bereit sind, um der Welt präsentiert zu werden."

Nicht der erste Madonna-Leak

Bereits im November war der Ausschnitt eines Songs an die Öffentlichkeit gelangt, der "Rebel Heart" heißt. Anschließend hatte Ihr Manager Guy Oseary über Twitter geschrieben, dass er dankbar für Fans sei, die bei der Suche nach den Verantwortlichen helfen würden.


Weitere Artikel zum Thema
"Heiß mit Meis": Sylvie Meis neue App fällt bei vielen Fitness-Fans durch
Tina Klostermeier
"Heiß mit Meis" so lautet das Erfolgsversprechen von Sylvie Meis neuer Fitness-App. Nicht alle Nutzer brennen für das Konzept.
"Heiß mit Meis"? Frauen-App lockt offenbar viele Männer: Was die neue Fitness-App von Sylvie Meis verspricht – und was die Nutzer sagen.
So effek­tiv ist Inter­vall­fas­ten wirk­lich: Studie bewer­tet Diät-Trends
Tina Klostermeier
Intervallfasten ist die Trend-Diät schlechthin. Aber wirkt sie wirklich besser als andere Diäten?
Ist Intervallfasten wirklich die beste Diät? Jetzt haben Wissenschaftler den Abnehm-Trend untersucht – mit enttäuschenden Ergebnissen.
Die Food-Trends 2019 – und wo ihr sie ohne Meal Prep über Deli­veroo ordert
Tina Klostermeier
Was sind die Food-Trends des Jahres? Gesund, leicht, nachhaltig und proteinreich soll es sein
Ihr habt Superfoods und Poké Bowls satt? Weniger Fleisch, mehr Fisch und Eiweiß: Deliveroo stellt seine Food-Trends 2019 vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.