Neues Madonna-Album noch vor der Ankündigung geleakt

Madonna ist über den Leak gar nicht erfreut
Madonna ist über den Leak gar nicht erfreut(© 2014 Facebook/madonna)

Leak mit dreizehn neuen Songs von Madonna: Das bisher namenlose Album wurde von Unbekannten gestohlen und im Internet veröffentlicht. Offenbar war das Album weder fertig – noch eine baldige Veröffentlichung geplant.

Zu den Produzenten der Stücke sollen unter anderem Avicii, Diplo, Natalia Kills und Ryan Tedder gehören, berichtet The Verge. Madonna selbst äußerte sich zu dem Leak über ihren Instagram-Account. Dort dankt sie all jenen Fans, die sich die Stücke noch nicht angehört haben. "Danke für eure Loyalität", heißt es dort weiter. "Danke für euer Warten, und wenn ihr die es schon gehört habt, seid euch bitte bewusst, dass es sich um unfertige Demos handelt, die vor langer Zeit gestohlen wurden und noch nicht bereit sind, um der Welt präsentiert zu werden."

Nicht der erste Madonna-Leak

Bereits im November war der Ausschnitt eines Songs an die Öffentlichkeit gelangt, der "Rebel Heart" heißt. Anschließend hatte Ihr Manager Guy Oseary über Twitter geschrieben, dass er dankbar für Fans sei, die bei der Suche nach den Verantwortlichen helfen würden.


Weitere Artikel zum Thema
10 Tipps zum Zucker-Fasten: So verzich­tet ihr leich­ter auf Süßes
Tina Klostermeier
Ach du süßes Bisschen: Die Versuchung lauert überall und ihr wollt dringend raus aus der Zucker-Falle? Wir haben Rat.
Der böse Zucker lauert überall und macht süchtig. Wie ihr Zucker-Fasten schafft ohne durchzudrehen, erfahrt ihr hier.
Spotify für Android: So könnt ihr schnel­ler auf eure Play­lis­ten zugrei­fen
Marco Engelien
Spotify für Android
Soll es mit der Lieblingsmusik in Spotify mal wirklich schnell gehen, könnt ihr auf das Öffnen der App verzichten. Wie das geht, erfahrt ihr hier.
Verkaufs­start für HomePod steht: Deut­sche müssen sich ein wenig gedul­den
Jan Johannsen4
Der HomePod ist Apples smarter Lautsprecher mit Siri an Bord.
Apple hat den HomePod im vergangenen Frühjahr vorgestellt. Jetzt ist der smarte Lautsprecher endlich fertig – und Apple hat einen Zeitplan.