Neues Patent zur Apple Watch: Misst die Uhr bald den Blutdruck?

Her damit5
Die Apple Watch kann künftig wohl weit mehr als die Uhrzeit anzeigen und Musik abspielen
Die Apple Watch kann künftig wohl weit mehr als die Uhrzeit anzeigen und Musik abspielen(© 2017 CURVED)

Eine künftige Generation der Apple Watch könnte das smarte Gadget zu einem Blutdruckmessgerät machen. Apple-Ingenieure reichten ein entsprechendes Patent bereits vor zwei Jahren ein, welches nun vom United States Patent and Trademark Office (USPTO) gewährt wurde, berichtet The Verge.

Bei dem patentierten Design selbst handelt es sich nicht um eine Apple Watch, sondern um ein Armband mit integrierten Sensoren. Das tragbare Blutdruckmessgerät kontrolliert die Werte des Trägers und meldet sich, wenn diese zu hoch oder zu niedrig sind. Das Gerät könnte über einen Touchscreen und Bluetooth verfügen, heißt es in den Dokumenten. Diese und andere in dem Patent festgehaltenen Qualifikationsmerkmale lesen sich wie bei vielen anderen Manschetten, die den Blutdruck messen. Demnach wird die Manschette zunächst aufgeblasen, um den Blutfluss zu unterbrechen. Anschließend wird die Luft wieder aus dem Armband gelassen, um währenddessen den Blutdruck zu messen.

Technologie für Apple Watch Series 4?

Bislang ist nicht bekannt, was Apple mit seiner Idee plant. Denkbar ist, dass die Technologie in eine künftige Smartwatch wie zum Beispiel die Apple Watch Series 4 integriert wird. Dass das Unternehmen ein Gerät entwickelt, dass sich ausschließlich auf das Messen des Blutdrucks konzentriert, ist hingegen eher unwahrscheinlich. Ähnliche smarte Blutdruckmonitore gibt es bereits in großer Zahl von anderen Tech-Unternehmen, die ihre Produkte teilweise sogar über den Apple Store vertreiben.

Bereits die aktuelle Apple Watch kann Bluthochdruck und Schlafapnoe erkennen, wie aus einer Studie der University of California San Francisco hervorgeht. Die Wissenschaftler nutzten bei ihren Untersuchungen allerdings keinen speziellen Blutdrucksensor (über den die Smartwatch auch nicht verfügt), sondern Herzfrequenzsensor und Schrittzähler. Immer wieder tauchen Berichte auf, in denen das Wearable als Lebensretter gefeiert wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone und Apple Watch könn­ten bald auch Asthma-Pati­en­ten helfen
Guido Karsten
Gefällt mir5Apple erweitert seine Health-App um immer mehr Funktionen
Apple Watch Series 4, iPhone XS und Co. bieten bereits nützliche Gesundheitsfunktionen. Bald könnte auch speziell Asthmatiker davon profitieren.
Apple Watch: Darum schlägt sie bei Herz­pro­ble­men nicht immer Alarm
Francis Lido
Auch die Apple Watch erkennt Herzprobleme nicht zu hundert Prozent
Nicht immer erkennt die Apple Watch Herzprobleme zuverlässig. Vorhofflimmern bleibt mitunter unbemerkt.
iPhone: Werden Pass und Führer­schein bald über­flüs­sig?
Michael Keller
Unterwegs könnte das iPhone bald noch nützlicher werden
Könnt ihr euch bald mit dem iPhone ausweisen? Apple arbeitet offenbar daran, noch mehr offizielle Dokumente zu digitalisieren.