Neues Samsung-Phablet in Benchmark-Datenbank entdeckt

Samsung entwickelt offenbar auch einen kleinen Bruder zum Galaxy Note 4
Samsung entwickelt offenbar auch einen kleinen Bruder zum Galaxy Note 4(© 2014 CC: Flickr/samsungtomorrow)

Samsung hat neben dem Galaxy Note 4 anscheinend noch ein weiteres Phablet in der Mache. In einer Benchmark-Datenbank sind Zahlen für ein bislang unbekanntes Mittelklasse-Gerät aufgetaucht.

Entdeckt wurden die technischen Daten des bisher nicht offiziell angekündigten Samsung-Phablets von My Samsung Phones auf der Benchmark-Webseite GFX. Während das Galaxy Note 4, das laut neuesten Gerüchte spätestens bis Ende September erscheinen soll, ein High-End-Gerät ist, setzt Samsung beim Phablet mit der kryptischen Modellnummer SN-G739F offenbar eher auf preisbewusste Käufer.

Display-Größe wie beim iPhone 6?

Laut den Benchmark-Daten hat das Phablet ein Display mit einer Größe von 5,5 Zoll und wäre somit genauso groß wie die kleine Variante des iPhone 6. Das Samsung-Gerät soll eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln unterstützen und wird von einem Qualcomm Snapdragon 400 mit 1,6 GHz Taktfrequenz auf Touren gebracht.

Das bislang noch namenlose Samsung-Phablet besitzt außerdem 1,3 GB RAM, 12 GB internen Speicher, eine Hauptkamera mit 7 Megapixel und eine Frontkamera mit 2 Megapixel, die jeweils Videos in 1920 x 1080 aufnehmen können. Als Betriebssystem soll Android 4.4.4 vorinstalliert sein.

Abgesehen von diesen schon recht genauen technischen Daten ist über das vermeintliche neue Mittelklasse-Phablet von Samsung aber noch nichts bekannt. Der koreanische Hersteller hat sich bislang weder zum Preis noch zum Erscheinungsdatum des Geräts geäußert. Dass es sich um einen Ableger des Samsung Galaxy Alpha handelt, ist eher unwahrscheinlich: Zwar gab es bereits Meldungen darüber, dass dieses auch in einer größeren Version erscheinen könnte, doch soll diese neben dem häufig diskutierten Modell mit 4,8-Zoll-Bildschirm ein nochmals größeres Display mit gigantischen 6,7 Zoll erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !10Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.