Neues Samsung-Phablet in Benchmark-Datenbank entdeckt

Samsung entwickelt offenbar auch einen kleinen Bruder zum Galaxy Note 4
Samsung entwickelt offenbar auch einen kleinen Bruder zum Galaxy Note 4(© 2014 CC: Flickr/samsungtomorrow)

Samsung hat neben dem Galaxy Note 4 anscheinend noch ein weiteres Phablet in der Mache. In einer Benchmark-Datenbank sind Zahlen für ein bislang unbekanntes Mittelklasse-Gerät aufgetaucht.

Entdeckt wurden die technischen Daten des bisher nicht offiziell angekündigten Samsung-Phablets von My Samsung Phones auf der Benchmark-Webseite GFX. Während das Galaxy Note 4, das laut neuesten Gerüchte spätestens bis Ende September erscheinen soll, ein High-End-Gerät ist, setzt Samsung beim Phablet mit der kryptischen Modellnummer SN-G739F offenbar eher auf preisbewusste Käufer.

Display-Größe wie beim iPhone 6?

Laut den Benchmark-Daten hat das Phablet ein Display mit einer Größe von 5,5 Zoll und wäre somit genauso groß wie die kleine Variante des iPhone 6. Das Samsung-Gerät soll eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln unterstützen und wird von einem Qualcomm Snapdragon 400 mit 1,6 GHz Taktfrequenz auf Touren gebracht.

Das bislang noch namenlose Samsung-Phablet besitzt außerdem 1,3 GB RAM, 12 GB internen Speicher, eine Hauptkamera mit 7 Megapixel und eine Frontkamera mit 2 Megapixel, die jeweils Videos in 1920 x 1080 aufnehmen können. Als Betriebssystem soll Android 4.4.4 vorinstalliert sein.

Abgesehen von diesen schon recht genauen technischen Daten ist über das vermeintliche neue Mittelklasse-Phablet von Samsung aber noch nichts bekannt. Der koreanische Hersteller hat sich bislang weder zum Preis noch zum Erscheinungsdatum des Geräts geäußert. Dass es sich um einen Ableger des Samsung Galaxy Alpha handelt, ist eher unwahrscheinlich: Zwar gab es bereits Meldungen darüber, dass dieses auch in einer größeren Version erscheinen könnte, doch soll diese neben dem häufig diskutierten Modell mit 4,8-Zoll-Bildschirm ein nochmals größeres Display mit gigantischen 6,7 Zoll erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten35
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen28
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.