Neues von Facebook in Aussicht: F8-Messe vor Comeback

Erstmal seit 2011 lädt Facebook wieder Entwickler zur F8-Konferenz
Erstmal seit 2011 lädt Facebook wieder Entwickler zur F8-Konferenz(© 2014 CC: Flickr/Kris Krug)

Wartet Facebook Ende April mit der nächsten großen Neuigkeit auf? Zum ersten Mal seit 2011 findet in diesem Jahr wieder die hauseigene Entwickler-Konferenz F8 statt, die das soziale Netzwerk als Bühne für große Ankündigungen nutzte.

Im Concourse von San Francisco sollen am 30. April über 1500 Entwickler aus der ganzen Welt zusammenfinden. In der Ankündigung auf dem Facebook-Blog heißt es, die Konferenz soll in diesem Jahr wieder zurück zu ihren Wurzeln kehren. Im Geiste der ersten F8 aus dem Jahr 2007 gelte die diesjährige Veranstaltung vornehmlich dem Austausch zwischen den App-Entwicklern und den Machern der inzwischen diversen Plattformen unter Facebooks Dach – angekündigt sind leitende Entwickler von Instagram, Parse und natürlich Facebook selbst.

Die F8 blickt auf eine Geschichte großer Ankündigungen zurück

Facebook begann schon bald, die F8 als Plattform für große Neuvorstellungen zu nutzen. Bei der bis dahin letzten Ausgabe des Events wurde beispielsweise die in zwei Spalten geteilte Timeline präsentiert, die seitdem die Profile des sozialen Netzwerks ausmacht. Im Jahr zuvor wurde die Einführung des Like-Buttons als Plugin vorgestellt. Nicht nur aus Geschichte der F8 heraus, sondern auch mit Blick auf die jüngsten Ereignisse rund um Facebook, wäre es nicht überraschend, wenn die auf der F8-Homepage angekündigte Eröffnungs-Keynote mit einer großen Ankündigung aufwartet.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge1
Peinlich !18Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Google Allo: Update bringt Chrome Custom Tabs und verspricht Span­nen­des
Marco Engelien
Her damit !5Allo
Google Allo erhält das Update auf die Version 5.0. In der könnt Ihr Links direkt im Messenger öffnen. Ein spannenderes Feature kommt erst später.