Neues zum Nexus 10

Wie die Website BriefMobile berichtet, ist ihnen ein Nexus 10 bereits vorab zugespielt worden, sodass nun auch Details zur technischen Ausstattung des neuen Google Tablets bekannt sind. Und die können sich durchaus sehen lassen. Das Nexus 10 kommt – wie man aufgrund des Namens ja schon vermuten kann – mit einem 10.1 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. Das bedeutet, dass die Pixeldichte bei 298,9 ppi liegt und damit tatsächlich höher ist als die des iPad 3.

Exynos 5 sorgt für Leistung

Angetrieben wird das Nexus 10 BriefMobile zufolge von einem Exynos 5250, einem mit 1,7 GHz getakteten Dualcore-Prozessor. Ja, tatsächlich „nur“ Dualcore. Allerdings sollte das der Performance keinen Abbruch tun, denn der Exynos 5 Dual steckt beispielsweise auch in Samsungs Chromebook. Er basiert auf der ARM A15 Architektur und ist nicht nur besonders leistungsstark, sondern auch extrem stromsparend. Damit dürfte der Exynos 5 einem Quadcore-Prozessor durchaus ebenbürtig, wenn nicht gar überlegen sein.

16 GB Speicher – andere Nexus 10 Varianten denkbar

Unterstützt wird der Exynos 5-Prozessor von der Mali T604 GPU und von 2 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt nach Angaben von BriefMobile 16 GB, ein Slot für eine MicroSD-Karte ist nicht vorhanden. Es wäre jedoch durchaus denkbar, dass es auch Varianten mit mehr Speicherkapazität geben wird. An der Rückseite des Nexus 10 verbaut Samsung laut BriefMobile eine 5 MP Kamera, eine Frontkamera für Videotelefonie ist ebenfalls vorhanden.


Mit an Bord des Nexus 10 sind laut BriefMobile auch WLAN, Bluetooth 4.0 und NFC. Außerdem soll das Tablet sehr leicht und sehr dünn sein. Die Rückseite besteht zwar aus Polycarbonat, wurde jedoch gebürstet und sieht aus wie Aluminium.