New Bitch: Iggy Azalea ist die bessere Miley Cyrus!

Supergeil !20
Die nächste Miley Cyrus, die sogar rappen kann: Iggy Azalea
Die nächste Miley Cyrus, die sogar rappen kann: Iggy Azalea(© 2014 Instagram/thenewclassic)

Endlich Sommer! Der Soundtrack für die schönsten Tage des Jahres kommt von Iggy Azalea. Die 23-jährige Australierin ist eine Mischung aus Miley Cyrus und Nicki Minaj  – und damit die Pop-Sensation des Jahres. Die Besichtigung der selbst ernannten neuen „New Bitch“, die ab sofort Eure Smartphones rockt - oder rocken sollte!

Es muss ja immer weitergehen. Miley Cyrus’ kleine Versautheiten? So 2013! Die neue Pop-Sensation heißt Amethyst Amelia Kelly. Besser bekannt unter dem Künstlernamen: Iggy Azalea. Der australische  Shootingstar klingt wie eine Mischung aus Nicki Minaj, Miley Cyrus und, wer sich noch erinnert, Gwen Stefani.

„The New Classic“ heißt das erste Album der 23-Jährigen, das seit wenigen Wochen bei iTunes, Google Play & Co zum Download bereitsteht, in der standesgemäßen Großspurigkeit des HipHop. „New Bitch“ nennt sich Azalea in einem der besten 15 Tracks des Albums, das die übliche urbane Fusion aus HipHop und R&B bietet – und damit ist viel über das Selbstverständnis des australischen Luxusweibchens gesagt („This is for my Bitches getting Money up in here“), das natürlich anbei auch modelt.


So klingt dann auch die Single der Stunde, „Fancy“, die bereits auf Platz zwei der US-Billboard-Charts emporgeschossen ist und beste Chancen auf den Sommerhit des Jahres hat:

I'm so fancy
You already know
I'm in the fast lane
From L.A. to Tokyo
I'm so fancy
Can't you taste this gold
Remember my name, 'bout to blow

Das Video ist eine nostalgische Hommage an den 90er-Jahre-Filmhit von Alicia Silverstone - „Clueless“:

Das fällt auch dem viralen Web auf: „17 Gründe, warum Iggy Azalea die Königin des Sommers wird“, sind BuzzFeed eingefallen. Kommt Ihr noch auf einen 18.?


Weitere Artikel zum Thema
Drake veröf­fent­licht über­ra­schend zwei neue Titel auf Spotify & Co.
Francis Lido3
Drake auf Apples WWDC
Unverhofft hat Drake zwei neue Tracks veröffentlicht. Zumindest einen davon könntet ihr demnächst häufiger im Radio oder bei Spotify hören.
"Coach Snoop": Netflix dreht Doku über Snoop Dogg als Foot­ball-Profi
Lars Wertgen
"Coach Snoop" feiert am 2. Februar 2018 Premiere
Snoop Dogg ließ sich mit der Kamera begleiten, wie er Kinder von der Straße für den Football begeistert. Netflix zeigt das Projekt "Coach Snoop".
"Masters of the Sun": Black Eyed Peas spre­chen über ihren Marvel-Comic
Francis Lido
Die Black Eyed Peas machen längst mehr als nur Musik
Musik-Superstars zu sein, genügt den Black Eyed Peas schon lange nicht mehr. In einem Interview sprachen die Rapper nun über ihren Marvel-AR-Comic.