News von der IFA: Neue Funktionen für Path

Das soziale Netzwerk Path hatten wir in der Vergangenheit bereits mehrfach erwähnt. Jetzt gibt es ein großes Update für den Dienst, der aktuell Apps für Android und iOS anbietet. Wir konnten uns bei der IFA die Neuerungen schon einmal anschauen, denn Path ist am Stand von Samsung mit vertreten und zeigt dort unter anderem, wie die neue App mit der Samsung Galaxy Gear und dem neuen Samsung Galaxy Note 3 arbeitet.

Path macht mit dem Versionssprung auf Path 3.2 einen gewaltigen Satz in Sachen Sharing-Optionen und Privatssphäre. Nutzer können ab sofort ihre Bilder und Nachrichten mit der Option Private Sharing gezielt nur für bestimmte Nutzer freigeben. Vorbild war dabei das Teilen von News, wie Google es mit den Kreisen vornimmt.

Privates für einen kleinen Kreis

Ebenfalls neu sind die Inner Circle, die man selbst erstellt und so etwas wie die engsten Angehörigen, besten Freunde und so weiter darstellen. Nachrichten können dann entweder öffentlich geteilt werden, oder man übergibt sie per Private Sharing gezielt an Personen oder per Inner Circle an seine Freundesgruppen.

Premium ab 99 Cent im Monat

Path führt außerdem mit der neuen Version einen Premium-Account ein, der rund 15 US-Dollar oder 14 Euro kosten soll. Premium-Nutzer haben Zugriff auf Sticker-Sets und Foto-Filter und erhalten einen VIP-Zugriff auf neue Store-Inhalte. Die neuen Shop-Items gibt es künftig immer zuerst für die Premium-Nutzer. Das Abo kann jährlich oder halbjährlich abgeschlossen werden. Android-Nutzer können laut Path auch einen Account für einen Monat freischalten.

Für die neu vorgestellte Smartwatch Samsung Galaxy Gear gibt es Path ebenfalls. Leider funktionierte die Verbindung am IFA-Stand nicht, und die App fror bei dem Versuch ein Bild aufzuwählen oder aufzunehmen immer wieder ein. Das dürften jedoch nur Kinderkrankheiten sein, denn die neue Gear ist noch nicht offiziell verfügbar. Bis sie auch in Deutschland auf den Markt kommt dürften die Probleme behoben sein - Path war da ganz zuversichtlich.

App-Updates

Im Google Play Store ist die neue Version bereits erhältlich, für iOS wartet man noch auf die Freigabe durch Apple.

Weitere Infos gibt es im Path Blog. Path findet man bei der IFA in Halle 20.