Nexus 4 erhält offenbar noch ein Update mit Android L

Es gibt anscheinend noch Hoffnung für Nexus 4-Nutzer. Obwohl das Google-Smartphone schon zwei Jahre auf dem Buckel hat, soll es offenbar doch noch in den Genuss eines Updates auf die kommende Software-Version Android L kommen.

Findige Mitglieder von Google+ entdeckten laut Android Police in dem sozialen Netzwerk zwei Google-Mitarbeiter, die auf ihrem Nexus 4 offenbar bereits Android L nutzen. Im Chromium-Bereich von Google Code wurde demnach explizit auf die Android L-Version LRW52G für das Nexus 4 verwiesen. Google hatte die Vorschau-Version von Android L für Entwickler im Juni eigentlich nur für das Nexus 5 und das Nexus 7 verfügbar gemacht.

Inoffizielle Android L-Portierung für das Nexus 4 nur etwas für Experimentierfreudige

Zwar hatten fantasievolle Entwickler Funktionen und Treiber von Android L später in Eigenregie an das Nexus 4 angepasst, die inoffizielle Vorschau-Version ist allerdings eher etwas für experimentierfreudige Nutzer. Google selbst hat eine bislang kein Wort über ein Android L-Update für das Nexus 4 verloren. Die Einträge bei Google Code machen aber zumindest Hoffnung, dass das zwei Jahre alte Smartphone nicht völlig übergangen wird.

Google wird Android L, das dem Vernehmen nach den offiziellen Namen Android 5.0 Lemon Meringue Pie tragen oder erneut mit Nestlé-Branding als Android 5.0 Lion online gehen könnte, wahrscheinlich noch im Herbst 2014 veröffentlichen. Zuletzt war ein Release noch im September im Gespräch.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen2
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten2
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.