Nexus 4, Nexus 7, Nexus 10 – drei neue Nexus-Geräte und Android 4.2

Nachdem Google das für gestern angesetzte Android-Event abgesagt hatte, waren Android-Fans weltweit enttäuscht, hatten sie doch voller Spannung auf die Neuheiten gewartet, die Google präsentieren wollte. Doch auch von stürmischem Wetter lässt sich Google nicht aufhalten. Statt auf dem Event hat der Internet-Riese einfach mit einem Blog-Beitrag alle Neuheiten vorgestellt.

Obwohl vieles im Vorfeld bereits an die Öffentlichkeit gedrungen war, konnte Google noch mit der einen oder anderen Überraschung aufwarten. Was die neuen Nexus-Geräte anbelangt dürfte aber fast alles bereits vorher bekannt gewesen sein. Google hat mit dem Nexus 4, dem Nexus 7 und dem Nexus 10 zwei komplett neue Geräte und ein überarbeitetes Gerät vorgestellt.

Neues Google Phone: Nexus 4

Das Nexus 4 ist das neue Google Smartphone. Es wird von LG hergestellt. Hinter dem 4,7 Zoll großen Display aus Gorilla Glas 2 mit 1.280 x 768 Pixeln Auflösung und einer Pixeldichte von 320ppi versteckt sich der Qualcomm Snapdragon S4 Quadcore-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz und die Adreno 320 GPU. Dazu gibt’s 2 GB Arbeitsspeicher. Beim internen Speicher des Nexus 4 ist Google allerdings etwas geizig, es gibt wahlweise 8 oder 16 GB Speicherkapazität, auf einen MicroSD-Slot wird verzichtet.

NFC und Wireless Charging

An der Rückseite verbaut LG beim Nexus 4 eine 8 MP Kamera, die Frontkamera löst mit 1,3 MP auf. Neben WLAN und Bluetooth ist auch NFC mit an Bord. Außerdem hat das Nexus 4 einen Micro-USB-Anschluss sowie einen SlimPort-HDMI-Ausgang. Es lässt sich kabellos laden. Ein 2.100 mAh starker Akku soll für eine ordentliche Laufzeit sorgen.

Das Nexus 4 von Google und LG (Quelle: Google)

Nexus 10: High End Tablet mit sagenhafter Auflösung

Zwar war es im Vorfeld noch nicht offiziell bestätigt, doch die Gerüchteküche war sich sicher, dass Google auch das Nexus 10 Tablet vorstellen würde. Und genau so kam es dann auch. Der große Bruder des Nexus 7 kommt wie der Name sagt mit einem 10 Zoll großen Display aus Gorilla Glas 2. Die Auflösung beträgt 2.560 x 1.600 Pixel, was einer Pixeldichte von 300 ppi entspricht. Damit hat das Nexus 10 eine höhere Auflösung als beispielsweise das Retina Display des neuen iPad.

Dualcore CPU und Quadcore GPU

Im Inneren des Nexus 10 verrichtet ein Dualcore-Prozessor auf Basis der ARM A15 Architektur seine Dienste. Er bekommt tatkräftige Unterstützung von der Mali T604 GPU. Auch wenn es sich beim Prozessor „nur“ um einen Dualcore handelt darf man schon gespannt sein auf erste Benchmarks. 2 GB Arbeitsspeicher runden das Paket ab.

Kabelloses Laden inklusive

An der Rückseite des Nexus 10 sitzt eine 5 MP Kamera, vorne gibt’s eine Frontkamera mit 1,9 MP. Der interne Speicher beträgt wahlweise 16 GB oder 32 GB. Auch beim Nexus 10 verzichtet Google auf einen Slot zur Speichererweiterung. Das Google Tablet beherrscht neben WLAN und Bluetooth auch NFC. Und wie auch das Nexus 4 kann das Nexus 10 ebenfalls kabellos über ein Ladegerät mit magnetischem Pogo-Pin geladen werden. Für eine lange Laufzeit soll ein 9.000 mAh starker Akku sorgen.

Neue Nexus-Geräte in drei Größen (Quelle: Google)

Nexus 7: Neuauflage des ersten Google Tablets

Wirklich neu ist das Nexus 7 nicht. Google hat für das kleine, handliche Tablet lediglich den Speicher um eine Version mit 32 GB erweitert, das 8 GB Modell wird hingegen nicht mehr angeboten. Außerdem wird es eine Modell-Variante mit 3G geben. Die restlichen Ausstattungsdetails bleiben gleich wie bisher.

Android 4.2 auf allen Geräten

Alle der neu vorgestellten Geräte kommen mit Android 4.2 auf den Markt. Die neueste Version des mobilen Betriebssystems hat Google ebenfalls mit einem Blog-Beitrag vorgestellt. Softwareseitig gibt es einige Neuerungen, obwohl es ja eigentlich nur ein kleineres Update ist. Android 4.2 wird weiterhin unter dem Codenamen Jelly Bean firmieren, nur die Versionsnummer hat sich also geändert.

Die Preise – eine Kampfansage

Neben Android 4.2 haben alle drei neuen Nexus-Geräte eines gemeinsam: Einen wirklich günstigen Preis. Das Nexus 4 mit 8 GB Speicher ist für 299,- Euro erhältlich, mit 16 GB kostet es 349,- Euro. Es kommt am 13. November 2012 in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Kanada und Australien auf den Markt und wird über den Google Play Store erhältlich sein.

Ebenfalls am 13. November 2012 bekommt man das Nexus 10 über den Google Play Store. Das Modell mit 16 GB Speicher wird 399,- Euro kosten, für 32 GB muss man 499,- Euro auf den Tisch legen. Beim Nexus 7 sinkt der Preis im Vergleich zu bisher. Die Variante mit 16 GB Speicher wird bereits für 199,- Euro erhältlich sein, die 32 GB Variante kostet 249,- Euro. Außerdem wird es ein Modell mit 32 GB Speicher und 3G-Unterstützung geben, für die 299,- Euro fällig werden.