Nexus 6 als Motorola Shamu in Benchmark aufgetaucht

UPDATEHer damit !27
Das Nexus 6 soll nun bereits in einem Benchmark-Test aufgetaucht sein
Das Nexus 6 soll nun bereits in einem Benchmark-Test aufgetaucht sein(© 2014 CURVED)

Bereits seit Wochen wird gemunkelt, dass Google und Motorola unter dem Codenamen "Shamu" am Nexus 6 arbeiten. Nun ist das Smartphone sogar schon in der Datenbank eines Benchmarks aufgetaucht.

Update vom 13. August 2014, 15:55: Die beiden Benchmark-Seiten Antutu und GFX haben inzwischen beide ihre Datenbank geupdatet und detaillierte Hardware-Spezifikationen des Motorola Shamu veröffentlicht. Entgegen ersten Annahmen kommt demnach doch ein Snapdragon 805 zum Einsatz, der mit 2,65 GHz getaktet ist. Obligatorischer Beifahrer im System ist der flotte Adreno 420-Grafikchip. Dem System stehen 3 GB Hauptspeicher zur Verfügung. Einer der Gründe für das Abschneiden im Benchmark ist offenbar die hohe Bildschirm-Auflösung: So soll das Display des Motorola Shamu zwar nur 5,2 statt der erwarteten 5,8 Zoll groß sein, doch soll es dafür Quad-HD beherrschen und somit in 2560 x 1440 Pixeln auflösen.

So wirklich wollen sich Google und Motorola bei ihrer vermeintlichen Zusammenarbeit in Sachen Nexus 6 noch nicht in die Karten schauen lassen. Die Spatzen pfeifen allerdings schon seit Längerem von den Dächern, dass der Suchmaschinenkonzern ein 5,9-Zoll-Smartphone entwickelt, das im November auf den Markt kommen soll. Wie Boy Genius Report nun meldet, ist im bekannten GFX-Benchmark ein Smartphone mit dem verdächtigen Namen Motorola Shamu aufgetaucht.

Nexus 6 ohne Snapdragon 805?

Viele Informationen über das Nexus 6 beziehungsweise Motorola Shamu liefert der Benchmark-Eintrag zwar nicht, aber immerhin wird angegeben, dass das Smartphone im anspruchsvollen Manhattan-Test im Onscreen-Modus 11,6 Bilder pro Sekunde erreicht. Damit würde sich das Nexus 6 auf dem Niveau von HTC One M8, Samsung Galaxy S5 und Sony Xperia Z2 bewegen, die allesamt einen Snapdragon 801 besitzen. Next-Gen-Hardware à la Snapdragon 805 wäre demnach wohl nicht zu erwarten.

Schon seit Monaten wird über die Entwicklung des Nexus 6 spekuliert, eine Bestätigung oder ein Dementi von Google oder Motorola sucht man bisher allerdings vergebens. Immerhin versicherte Google Ende Juni auf der Developer-Konferenz I/O, dass es weiterhin neue Nexus-Geräte geben soll.


Weitere Artikel zum Thema
Immer mehr Android-Nutzer grei­fen laut Studie zum iPhone
Michael Keller
Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Ein Analyse-Unternehmen hat Zahlen zu iPhone-Verkäufen veröffentlicht. Demnach wechseln viele Nutzer von Android zu iOS – und bevorzugen Plus-Modelle.
USB 3.2 ange­kün­digt: So schnell ist der neue Stan­dard
Smartphones wie das Galaxy S8 sind mit USB-C ausgestattet – aber nicht mit USB 3.2
Der neue Standard USB 3.2 ist offiziell – und unterstützt hohe Datenübertragungsraten über mehrere Leitungen gleichzeitig.
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.