Nexus 6 Vorbestellung bald möglich: Phablet bei der FCC

Her damit !7
Die Prüfbehörde FCC hat sich Googles Nexus 6 offenbar schon zur Brust genommen
Die Prüfbehörde FCC hat sich Googles Nexus 6 offenbar schon zur Brust genommen(© 2014 Google)

Vorgestellt wurde das neue Google Nexus 6 längst und mit dem 29. Oktober naht zumindest für US-Bürger auch langsam aber sicher der Tag, an dem das Phablet zur Vorbestellung freigegeben wird. Höchste Zeit also, dass das Gerät auch grünes Licht von der FCC erhält, der US-Behörde für Funkzulassungen.

Das gerade bei der FCC durchgewunkene Gerät wird zwar im Prüfbericht nicht als Nexus 6 bezeichnet, doch passen die Maße bis auf den Zehntel-Millimeter exakt zu den Angaben im Play Store. Android Authority geht davon aus, dass es sich beim geprüften Smartphone wirklich um das Google Nexus 6 handelt und leitet hiervon sogar ein Release-Datum ab. So sollen andere Geräte häufig ein paar Wochen nach der Zertifizierung durch die FCC auf den Markt kommen, was beim Nexus 6 auf einen Tag um den 8. November hindeuten würde. Dies passe auch gut zum Release-Termin, der vom US-Provider T-Mobile mit dem 12. November angegeben wurde.

Wann erscheint das Google Nexus 6 in Deutschland?

Während also in den USA bereits am Mittwoch vorbestellt werden darf, heißt es im deutschen Play Store zum Google Nexus 6 nur "Demnächst verfügbar". Dies könnte sich aber eventuell bald ändern: Wie es aussieht, befanden sich nämlich zwei Versionen des Nexus 6 bei der FCC in Prüfung und Android Authority geht davon aus, dass es sich bei einer um die nordamerikanische und bei der anderen um die internationale Version handelt. Auch für den Nexus 6-Verkaufsstart außerhalb der USA werden also bereits Vorbereitungen getroffen. Man darf gespannt sein, wann das Google-Phablet endlich nach Deutschland kommt, wenngleich die kürzlich kommunizierten Preise vielleicht bereits dafür sorgten, dass der eine oder andere wieder das Interesse daran verlor.


Weitere Artikel zum Thema
Moto E4 & Moto E4 Plus ab sofort erhält­lich
2
Das Moto E4 Plus besitzt einen großen Akku
Ab sofort könnt Ihr das Moto E4 und das Moto E4 Plus in Deutschland erwerben. Es handelt sich dabei um Einsteigergeräte für unter 200 Euro.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller2
Weg damit !7Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
1
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.