Nexus 7: Neues Modell mit Android 4.3?

Den Bildern von @evleaks zufolge wird auch die kommende Generation des Nexus 7 wieder von Asus hergestellt – eine Kooperation, die sich für Google bewährt hat. Der Asus-Schriftzug ist auf den Pressebildern neben dem Nexus-Schriftzug auf der Rückseite des Tablets zu sehen. Auch eine neue Kamera soll das Nexus 7 der zweiten Generation bekommen.

Werbeanzeige von Best Buy zeigt neues Nexus 7

Außerdem haben die Kollegen von androidcentral.com auf einer Werbesendung des Elektronik-Händlers Best Buy eine Anzeige für das neue Nexus 7 entdeckt. Daraus gehen dann auch bereits technische Daten hervor, und da es sich um ein offizielles Dokument handelt, dürfen wir davon ausgehen, dass diese Daten so stimmen.

Beim Preis bleibt alles beim Alten

Demnach bekommt die Neuauflage des Nexus 7 eine Display-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Die beworbene Variante hat einen internen Speicher von 16 GB, möglicherweise wird es aber auch wieder eine 32 GB-Variante geben – womit wir fest rechnen. Für das Nexus 7 mit 16 GB Speicher wird laut Best Buy-Anzeige ein Preis von 230,- Dollar fällig, umgerechnet rund 175,- Euro. Da in den USA die Preise immer ohne Steuern angegeben sind, gehen wir davon aus, dass der Euro-Preis 199,- Euro betragen wird, wie schon beim (noch) aktuellen Nexus 7.

„Erhältlich ab Dienstag“ - vermutlich kommender Woche

In der Anzeige ist weiterhin zu lesen „Available on Tuesday“, jedoch darf man wohl davon ausgehen, dass damit erst der Dienstag kommender Woche gemeint ist, denn sonst wäre das Tablet ja erhältlich, bevor es überhaupt vorgestellt wurde. Wann das Nexus 7 der zweiten Generation auch nach Deutschland kommt und wie die weitere technische Ausstattung aussehen wird, das werden wir vermutlich am 24. Juli bei Googles Presse-Veranstaltung erfahren.

Gerüchte um ein neues Nexus 7 halten sich seit Monaten hartnäckig. Bereits im April 2013 berichtete die Nachrichten-Agentur Reuters von derartigen Plänen seitens Google. Damals wurde bereits vermutet, dass Google den Nvidia-Chip des Nexus 7 der ersten Generation durch einen Snapdragon-Prozessor ersetzen könnte. Dieses Gerücht ist zwar bis heute nicht bestätigt, gilt aber als ziemlich sicher.