Nexus 9: Googles 64-Bit-Tablet aus dem Hause HTC

Naja !7
Der Nachfolger des Nexus 7 wirft seinen Schatten voraus – und der lässt bereits einige Details erkennen
Der Nachfolger des Nexus 7 wirft seinen Schatten voraus – und der lässt bereits einige Details erkennen(© 2014 CURVED)

Das Google-eigene Flaggschiff-Tablet für Android 5.0 soll offenbar Nexus 9 heißen. Die HTC-Auftragsarbeit kursiert bereits seit einer Weile als Flounder durch die Gerüchteküche, einem Bericht von Android Police zufolge läuft das Projekt aber offenbar unter dem Titel Volantis – und das ist noch das am wenigsten interessante Detail des umfassenden Leaks.

Der Release von Android 5.0, den das Nexus 9 vermutlich im letzten Quartal 2014 als Zugpferd begleiten soll, dürfte den Weg für 64-Bit-Androiden ebnen – und ein solcher soll Volantis werden. Die Hardware-Daten lesen sich fast wie eine Wunschliste: Bei der verbauten 64-Bit-CPU soll es sich um einen Tegra K1 von Nvidia handeln, der 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen würden. Auf der Aluminium-Rückseite des 7,9 Millimeter flachen Nexus 7-Nachfolgers soll eine 8-MP-Kamera mit Optischem Bildstabilisator aufwarten.

Das Nexus 9 soll HTCs Handschrift tragen

Auf der Vorderseite sollen sichtbare Stereo-Lautsprecher das Nexus 9 auf den ersten Blick seinen Hersteller verraten – das HTC One M8 lässt grüßen. Am gegenüberliegenden Ende des Geräts säße eine 3-MP-Frontkamera, während dazwischen ein 8,9-Zoll-Display mit der etwas eigentümlichen Auflösung von 2048 x 1440 Pixeln aufwarten soll. Android Police mutmaßt, dass nach Abzug von Statusleiste und Software-Buttons an den Rändern das übliche 4:3-Verhältnis auf dem Bildschirm wiederhergestellt sein dürfte.

Zum Release im vierten Quartal 2014 soll das Nexus 9 wahlweise mit 16 oder 32 GB Speicherplatz erhältlich sein, zum Preis von 399 respektive 499 Dollar. LTE-fähige Ausführungen würden den Preis dann womöglich auf über 600 Dollar treiben.


Weitere Artikel zum Thema
Upgrade fürs iPhone SE in Sicht: Händ­ler gibt Lager­be­stand an Apple zurück
Guido Karsten
Das iPhone SE wird bald ein Jahr alt
Kommt bald ein verbessertes iPhone SE oder gar ein echter Nachfolger? Einen neuen Hinweis liefert nun ein Händler aus den USA.
Asus ZenFone AR und Project Tango auspro­biert: die Vermes­sung der Welt
Marco Engelien
Das Asus ZenFone AR kommt mit drei Kameras.
Auf der CES hat uns Asus heiß aufs ZenFone AR gemacht, in Barcelona konnten wir uns endlich die Tango-Funktionen ansehen. Hat sich das Warten gelohnt?
HTC baut neues VR-Head­set für Smart­pho­nes und Re Camera für 3D-Inhalte
Michael Keller
Nach Vive will HTC noch 2017 ein neues VR-Headset veröffentlichen
Entwickelt HTC einen Nachfolger für die Vive – oder etwas anderes? Noch 2017 soll ein neues Virtual Reality-Headset aus Taiwan erscheinen.