Nexus 9 mit 64-Bit-fähigem Dual-Core-Chip von Nvidia?

Her damit !18
Nvidias 64-Bit-Prozessor Tegra K1 Denver soll das Google Nexus 9 antreiben
Nvidias 64-Bit-Prozessor Tegra K1 Denver soll das Google Nexus 9 antreiben(© 2014 CC: Flickr/nvidia.corporation)

Wird das Google Nexus 9 im Herzen einen Nvidia Tegra K1 Denver-Chip tragen? Dass das Tablet als eines der ersten 64-Bit-fähigen Geräte mit Android L erscheinen wird, gilt bislang als sehr wahrscheinlich. Ein Screenshot, den TKTechNews in China aufgetrieben hat und in einem Video erörtert, zeigt nun ein verräterisches Benchmark-Ergebnis, das vom neuen Google-Gerät stammen soll.

Das Bild im Video zeigt eindeutig, dass im getesteten Gerät bereits einer von Nvidias brandneuen Tegra K1 Denver-Prozessoren verbaut sein soll. Dieser zeichnet sich gegenüber dem zuerst erschienenen Tegra K1, der beispielsweise im Nvidia Shield Tablet verbaut ist, vor allem durch seinen 64-Bit-Support aus – und ist damit ein potentieller Kandidat für den Einsatz im Google Nexus 9. Wie das CPU-Z-Testergebnis zeigt, soll der Chip zwar nur zwei Kerne besitzen, aber dafür mit mit stolzen 2,5 GHz getaktet sein und stark von Nvidias Kepler-Architektur profitieren. Ob dies wirklich ausreicht, um auf Mobile-Geräten eine Leistung wie von aktuellen Gaming-PCs zu entfesseln, muss sich noch zeigen.

Stammt der Screenshot vom finalen Google Nexus 9?

Wie die Quelle berichtet, soll der Screenshot bei einer Reise nach China aufgetrieben worden sein und wirklich von einem Nexus 9 stammen. Könnte es also sein, dass Google das neue Tablet, wie bereits zuletzt vermutet, wirklich früher erscheint, als bisher gedacht?


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Samsung lädt offi­zi­ell zur Vorstel­lung ein
Jan Johannsen1
Am 23. August zeigt Samsung das Galaxy Note 8.
Das Galaxy Note 8 kommt! Samsung hat offiziell zu einem Unpacked-Event eingeladen.
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten2
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.