Nicht nur für Gmail: Google Email-App nun im Play Store

Die E-Mail-App von Google im Play Store ist nicht mit allen Android-Geräten kompatibel
Die E-Mail-App von Google im Play Store ist nicht mit allen Android-Geräten kompatibel(© 2014 Google, CURVED Montage)

E-Mail-App von Android jetzt im Play Store: Google hat die Anwendung zum Download im Play Store bereitgestellt, die auf mobilen Geräten mit dem Betriebssystem Android in der Regel vorinstalliert ist.

Dabei handelt es sich nicht etwa um eine Gmail-App, die auf Googles hauseigenes Mail-Angebot beschränkt ist, sondern um die allgemeine Android-E-Mail-App; allerdings können in dieser natürlich auch Gmail-Accounts eingefügt werden. Mit ihrem Einzug in den Play Store hat die Anwendung auch einige neue Features erhalten: zum Beispiel einen automatischen Download von E-Mail-Anhängen, wenn das Gerät in einem WLAN eingeloggt ist.

Play Store-Verfügbarkeit soll Updates erleichtern

Die Frage, warum Google eine vorinstallierte App nun in den Play Store integriert, ist einfach zu beantworten: So lassen sich kleinere Bugs beheben oder Features ergänzen, ohne dass das gesamte Betriebssystem durch ein Update erneuert werden muss, wie es beim vorherigen Status als System-App noch der Fall war. Mit der Veröffentlichung sei dies auch schon geschehen. So soll beispielsweise die Sicherheit erhöht worden sein, auch wenn Google offen lässt, welche Lücken genau geschlossen wurden.

Bisher ist die E-Mail-App nicht für alle Geräte im Play Store erhältlich. Die Kompatibilität beschränkt sich derzeit auf Mitglieder der Nexus-Reihe sowie spezielle Google Play-Editionen – also Geräte mit "reinem" Android-Betriebssystem ohne zusätzliche, Hersteller-spezifische Benutzeroberflächen. Für diese Geräte steht die schlicht mit E-Mail betitelte App zum kostenlosen Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Acer Switch 5: Surface-Konkur­rent erscheint im Juli
Michael Keller
Das Acer Switch 5 bietet ein 12-Zoll-Display
Das Acer Switch 5 ist offiziell: Mit dem Premium-Notebook-Tablet-Hybrid will Acer ab Juli 2017 dem Surface von Microsoft Konkurrenz machen.
Fotos mit WhatsApp bear­bei­ten: Diese Tools bietet der Messen­ger
Jan Johannsen
WhatsApp Bildbearbeitung
Ihr braucht keine Extra-App zur Bildbearbeitung. Das erledigt WhatsApp auch direkt vor dem Versand. Was der Messenger alles kann, erfahrt Ihr hier.
Apps im App Store werden ab nächs­ter Woche teurer
1
Apple erhöht im App Store die Preise um rund zehn Prozent
Im App Store kosten Anwendungen für iPhone, iPads und Mac zukünftig mehr. Die neuen App-Preise betreffen überwiegend europäische Länder.