Nintendo Classic Mini: Hack erlaubt Installation weiterer Spiele

Supergeil !20
Die Nintendo Classic Mini ist sehr viel kleiner als das alte Original
Die Nintendo Classic Mini ist sehr viel kleiner als das alte Original(© 2016 CURVED)

Mit der Nintendo Classic Mini hat der japanische Hersteller 2016 einen großen Erfolg feiern können. Die Neuauflage der Kult-Konsole kam so gut an, dass bis heute kaum Geräte zum empfohlenen Preis von knapp 70 Euro erhältlich sind – und die Nachfrage könnte nun womöglich sogar noch weiter steigen. Wie The Verge berichtet, gibt es mittlerweile einen Hack, mit dem sich weitere Spiele hinzufügen lassen.

Bei der Entwicklung der Nintendo Classic Mini hatte der Hersteller ganz genaue Vorstellungen davon, was die Konsole später leisten soll. Exakt 30 Spiele sind vorinstalliert und können jederzeit gestartet werden. Eine Internetanbindung, über die beispielsweise zusätzliche Titel in einem Store erworben werden könnten, gibt es nicht. Dass Bastler die Limitierung als Herausforderung sehen und versuchen werden, die Software der Konsole zu verändern, war aber eigentlich klar.

Hack für Nintendo nicht aufspürbar

Dem Bericht zufolge nutzten die Software-Experten hinter dem Nintendo Classic Mini-Hack den Umstand aus, dass es sich bei der Neuauflage der alten Konsole im Grunde nur um einen einfachen Mini-Computer mit einem Linux-Betriebssystem handelt, auf dem ein Emulator für die NES-Spiele läuft. Um den Hack auf die Konsole anzuwenden, mussten die Entwickler das Gerät offenbar mit einem Computer verbinden, den Wartungsmodus des Linux-Systems starten und die enthaltene Software vollständig auf den angeschlossenen PC übertragen. Anschließend wurde die Software um einige Spiele ergänzt und wieder zurück auf die Konsole gespielt.

Innerhalb weniger Tage ist mittlerweile bereits ein Tool namens Hakchi aus dem Hack entstanden, das eine grafische Oberfläche bietet und die Erweiterung des Spiele-Angebots stark vereinfachen soll. Wer sich für die Software interessiert, sollte aber bedenken, dass der Download von ROMs mit weiteren Spielen für die Nintendo Classic Mini auch dann illegal ist, wenn Ihr die Spiele im Original, also in NES-Cartridge-Form, besitzt. Außerdem besteht die Gefahr, dass Eure Mini-Konsole während der Anwendung des Hacks Schaden nimmt und gleichzeitig die Garantie erlischt. Dass Nintendo die manipulierte Software jemals entdecken und per Fernsteuerung oder Update deaktivieren wird, ist dafür praktisch ausgeschlossen. Die Nintendo Classic Mini ist schließlich ein geschlossenes System ohne Zugang zum Internet.


Weitere Artikel zum Thema
"Diablo 3" kommt auf die Switch: Das enthält die "Eter­nal Collec­tion"
Lars Wertgen3
Nintendo Switch
Blizzard hat "Diablo 3" für die Nintendo Switch angekündigt. Das Spiel erscheint als "Eternal Collection" – und die platzt aus allen Nähten.
"Diablo 3" soll noch 2018 für die Nintendo Switch erschei­nen
Francis Lido1
Bis zu vier Spieler sollen "Diablo 3" an einer Nintendo Switch spielen können
Die Gerüchte scheinen sich zu bewahrheiten: Blizzard soll "Diablo 3" noch vor Jahresende für die Nintendo Switch veröffentlichen.
"Fort­nite": Update bringt zwei neue Spielm­odi
Lars Wertgen
In "Fortnite" nehmt ihr es mit Gegner jetzt noch mehr aus der Ferne auf
Epic Games hat für "Fortnite" einen neuen Patch veröffentlicht: Dieser führt unter anderem neue Modi und eine zerstörerische Waffe ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.