Nintendo Labo: Entwickler sprechen über die Hintergründe des Papp-Zubehörs

Nintendo Labo hat wohl einen anderen Weg eingeschlagen, als Nintendo zunächst dachte
Nintendo Labo hat wohl einen anderen Weg eingeschlagen, als Nintendo zunächst dachte(© 2018 Nintendo)

Nintendo Labo ist nicht nur reine Bastelei: Das Papp-Set für die Nintendo Switch ist wohl auch gut für Kinder geeignet. Wie sich das Projekt entwickelt hat und was das eigentliche Ziel des Herstellers war, klärt ein Interview.

Mit Nintendo Labo können Kinder einfaches Programmieren lernen und finden mehr darüber hinaus, wie bestimmte Maschinen und Objekte prinzipiell funktionieren. Ursprünglich war der lehrreiche Aspekt aber gar nicht die Intention des Unternehmens, berichtet Kouichi Kawamoto, einer der Leiter des Labo-Projektes, in einem Interview mit The Verge.

Nur mit der Switch möglich

Ursprünglich wollte das Team neue Wege finden, die abnehmbaren Joy Cons der Nintendo Switch einzusetzen. Die Gamepads verfügen über viel Hardware: eine Infrarotkamera, Bewegungssensoren und eine präzise Vibration mit vielen Stufen. Sobald die technischen Details der Switch feststanden, sollen sch Kawamoto und seine Crew an die Arbeit gemacht haben, um mit Labo etwas zu entwickeln, was nur mit der Switch und den Joy Cons möglich ist.

Bis aus Nintendo Labo das nun bekannte Papp-Zubehör geworden ist, hat das Team aber wohl einen längeren Weg zurückgelegt. So wurden offenbar viele Prototyp-Modelle entwickelt, alle unter dem Motto "Dinge, die nur mit der Switch möglich sind". Als dann die erste Version der Papp-Sets fertig war, sollen Mitarbeiter von Nintendo kein Problem mit dem Zusammensetzen gehabt haben. Andere Tester und besonders Kinder hingegen wohl schon – zum Teil habe es sogar deutliche Schwierigkeiten gegeben. Danach soll der Hersteller Labo im großen Stil überarbeitet haben.

Eine Grundidee von Labo ist im fertigen Produkt immer noch geblieben: Es sei schon sehr früh in der Entwicklung das Ziel gewesen, dass Nutzer alle Modelle ohne Schraubenzieher und weiteres Zubehör zusammensetzen können. Für Kinder soll kein Frust entstehen, wenn sie ein Set erhalten und das benötigte Werkzeug fehlt. Nintendo Labo erscheint am 27. April 2018 für die Nintendo Switch. Die Pappteile könnt ihr euch sogar im Internet besorgen und selbst ausdrucken – um etwas damit anfangen zu können, fehlt euch aber dann noch die zugehörige Software.

Weitere Artikel zum Thema
"Resi­dent Evil 7" kommt auf die Nintendo Switch – als Stream
Lars Wertgen
Resident Evil 7
Capcom kündigt den Horror-Titel "Resident Evil 7: Biohazard" für die Nintendo Switch in einer ganz besonderen Version an.
"Fort­nite" könnte für Nintendo Switch erschei­nen
Francis Lido
Viele Switch-Nutzer hoffen auf eine "Fortnite"-Portierung
Neue Hinweise auf eine Switch-Umsetzung von "Fortnite": Ein Entwicklerstudio führt diese in einer Stellenausschreibung offenbar als Referenz auf.
Nintendo Switch: Neue Lade­sta­tion – leider ohne Wunsch-Feature
Boris Connemann1
"Wolfenstein 2" kommt für die Nintendo Switch
Das neue "Charging Dock" für die Nintendo Switch macht vieles richtig. Aber als Ersatz für das Dock kann er leider nicht genutzt werden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.