Nintendo Switch: Hersteller verspricht Support für mehr als sechs Jahre

Ein Hardware-Upgrade für die Nintendo Switch in den nächsten sechs Jahren ist nicht undenkbar
Ein Hardware-Upgrade für die Nintendo Switch in den nächsten sechs Jahren ist nicht undenkbar(© 2018 CURVED)

Besitzer einer Nintendo Switch dürfen sich freuen: Der Hersteller hat offenbar nicht vor, seine Hybrid-Konsole in den kommenden Jahren durch einen Nachfolger zu ersetzen – zumindest nicht komplett. Womöglich erfolgt in den nächsten Jahren aber ein einfaches Hardware-Update.

Über mehr als sechs Jahre will Nintendo die Switch unterstützen. Dies soll Firmen-Präsident Tatsumi Kimishima gegenüber der japanischen Webseite Nikkei erwähnt haben, wie WCCF Tech berichtet. Einen genauen Zeitraum hat er für den Zyklus der Konsole aber wohl nicht erwähnt. Das klingt zwar nach einer langen Zeit, doch Sony hat die PlayStation 3 auch sehr lange am Leben erhalten: Erst elf Jahre nach dem Erscheinen der Konsole wurde die Produktion Mitte 2017 eingestellt.

Kommt die Switch Pro?

Unklar bleibt, ob Nintendo in den nächsten sechs Jahren einen Nachfolger für die Switch veröffentlichen wird. Denkbar wäre, dass eine neue Version der Hybrid-Konsole mit flotterer Hardware erscheint, die eine bessere Grafik bietet und die gleichen Spiele wie die Switch unterstützt. Also quasi das, was Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X gemacht haben. Besonders eine bessere Akkulaufzeit und aufpolierte Optik könnten dann noch weitere Käufer für die Switch anlocken.

Zudem erscheinen innerhalb der nächsten sechs Jahre womöglich auch schon die Nachfolger der PS4 und Xbox One. Im Vergleich zu diesen Geräten könnte die Technik der Nintendo-Konsole dann mehr als nur angestaubt wirken, sofern keine neue Variante in den Handel kommt.

Generell läuft es für Nintendo anscheinend sehr gut: Die Switch hat sich The Verge zufolge bereits besser verkauft als die Wii U – in nur zehn Monaten. Insgesamt soll sich der Hybrid über 14 Millionen Mal verkauft haben. Besonders häufig wanderten zudem die Spiele "Super Mario Odyssey" (9 Millionen Verkäufe), "Mario Kart 8 Deluxe" (7,3 Millionen Verkäufe) und "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" (6,7 Millionen Verkäufe) über die Ladentheke.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite"-Update: Die In-Game-Turniere sind da
Francis Lido
In "Fortnite"-Turnieren erhaltet ihr für ausgeschaltete Gegner Punkte
Es wird ernst: "Fortnite" bietet nun einen Turniermodus, der den Wettbewerb zwischen den Spielern intensivieren dürfte.
Nintendo Switch: "Diablo III" kommt Anfang Novem­ber
Francis Lido
Diablo-3-Switch-Ganondorf
"Diablo III" für die Nintendo Switch gelangt schon bald in den Handel. Das Spiel wird auch im Bundle mit der Konsole erhältlich sein.
Nintendo Switch Online erhält spezi­elle Version von Zelda
Lars Wertgen
Der erste Ableger von "The Legend of Zelda" erschien 1986 – der aktuelle Titel ist "Breath of the Wild" (Bild)
"The Legend of Zelda" ist mit einer Schummel-Version zurück: Nintendo bietet Mitgliedern von Nintendo Switch Online eine besondere Variante an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.